Zu langes Arbeiten: 190 Verstöße in Vorarlberg registriert

Stechuhren sind zwar nicht mehr up to date, doch die Aufzeichnungspflichten werden nicht überall erfüllt.
Stechuhren sind zwar nicht mehr up to date, doch die Aufzeichnungspflichten werden nicht überall erfüllt. ©VN/Archiv
Schwarzach. 2013 gab es in Vorarlberg 111 Verstöße gegen die Höchstarbeitszeit.
Eine Mio. Menschen krank durch Beruf

Der Tätigkeitsbericht der Arbeitsinspektion zeigt es schwarz auf weiß: 190 Verstöße gegen geltende Arbeitszeitregeln wurden 2013 in Vorarlberg registriert. 111 Mal wurde die Höchstarbeitszeit überschritten, 30 Mal die Aufzeichnungspflicht verletzt und 49 Mal wurden die Ruhezeiten nicht eingehalten.

Arbeitszeit gesunken

Die durchschnittliche normale Arbeitszeit pro Woche bei Arbeitnehmern sank im vergangenen Jahr von 36,6 Stunden 2012 auf 36,3 Stunden. Aber rund ein Fünftel (19,4 Prozent) aller Arbeitnehmer in Österreich, nämlich 689.300 Personen, leisteten 2013 Überstunden, ein Jahr zuvor waren es noch 722.200 Personen bzw. 20,3 Prozent. In den meisten Fällen sind die Überstunden übrigens auch vom Arbeitnehmer gewollt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Zu langes Arbeiten: 190 Verstöße in Vorarlberg registriert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen