Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zu Gast in der Kaffeerösterei Amann

(Beitrag: Richard Elsler) BFG-Tombolagewinner besuchen Schwarzenberg.

Im malerischen Schwarzenberg findet der Höhenbewohner-Kaffee ideale Lebensbedingungen in der preisgekrönten Werkshalle und Rösterei Amann-Kaffee. Elf Gewinner und Mitglieder der BFG konnten über die beeindruckenden Ausführungen von Frau Christina Thurnher, die mit hervorragender Fachkompetenz brillierte, nur staunen. So konnten die Teilnehmer erfahren, das von Amann nur beste Rohkaffees aus den Ländern Guatemala, Costa Rica, Äthiopien, Kolumbien und Brasilien bezogen werden. Die handgepflückten Hochland-Arabicas stammen durch-
wegs aus ökologisch und sozial verträglichen Anbauten. Über Hamburg reisen die Bohnen in den Bregenzerwald und werden in der Schwarzenberger Rösterei mit modernster Technik und gefühlvoller Handarbeit verarbeitet. Bei der anschliessenden Verkostung von verschiedenen Kaffee´s waren die Besucher überzeugt: Kaffee ist ein Stück Lebensart eben, so wie guter Wein! Aber es ist ihnen auch bewußt geworden: Kaffee muß schwarz sein wie der Teufel, heiß wie die Hölle, rein wie ein Engel und süß wie die Liebe! BFG-Vorstandsmitglied Markus Bischof bedankte sich im Anschluß an die Führung bei Frau Christina Thurnher für die liebevolle Gastfreundschaft und äußerte den Wunsch diesen Tombolapreis der Rösterei Amann auch für den Gildenball 2015 zu erhalten!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Zu Gast in der Kaffeerösterei Amann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen