AA

Zoom auf die Singgemeinschaft Hard

Mitglieder der SGH beim Zoom Treffen
Mitglieder der SGH beim Zoom Treffen ©Singgemeinschaft Hard
Covid19 hat nicht nur Läden, Restaurants und Kultureinrichtungen geschlossen, es hat auch den Chören im Land Gesangsverbot beschert.
Zoom Treffen der SGH

 

Anfangs ging man noch von einigen Wochen Gesangspause aus, aber das hat sich schnell als Irrtum erwiesen. Nun mussten geplante Konzerte verschoben, später ganz abgesagt werden. Wer einmal pro Woche singen will, muss das allein zu Hause tun. Daran kann man sich vielleicht noch gewöhnen und man bleibt in Übung. Schwieriger zu verkraften ist wohl, liebe Freunde nicht mehr jede Woche treffen zu können und schon lange im Kalender vorgemerkte Ausflüge absagen zu müssen. Umso mehr freuen wir uns für unsere jüngsten Sänger, die Harder Ohrwürmle. Sie dürfen seit kurzem unter strengen Auflagen wieder in der Volksschule Hard proben.

Wie hält man die Chorgemeinschaft aber nun zusammen? Anfangs schickte unser Webmaster Michael aufmunternde Whatsapp-Nachrichten. Auch den Geburtstagskindern wurde auf diese Weise gratuliert. Nun erhalten wir das ‚Ding der Woche‘ – ein lustiges Bild, einen Spruch oder einen YouTube Link – rund ums Thema Singen und Chor. Am Donnerstag, dem 15. April, schließlich wagten wir unsere erste Zoom-Sitzung. Zoom, das ist Videotelefonie über das Internet, und über vierzig Mitglieder haben mitgemacht. Natürlich gab es technische Kümmernisse, aber dieser erste Versuch ist dennoch gut gelungen und hat vielen sichtlich wohlgetan. Beim nächsten Mal werden wir alle schon entspannter sein und das Gläschen, das dabei getrunken wird, ist sicher nicht virtuell!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Zoom auf die Singgemeinschaft Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen