Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zielvereinbarung: Regio Vorderland-Feldkirch und Land Vorarlberg

Die Stadt Feldkirch ist – wie zwölf weitere Gemeinden – Mitglied der Regio Vorderland-Feldkirch. Um die Regio-Basisförderung vom Land Vorarlberg zu erhalten, werden zwischen Land und Regio regelmäßig inhaltliche Ziele und Meilensteine für die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit definiert.

Kernstück der vorliegenden Zielvereinbarung ist die Verpflichtung zur Entwicklung eines regionalen räumlichen Entwicklungskonzeptes (regREK) im Rahmen des Kooperationsraum-Modells des Landes Vorarlberg. Dafür hat sich in ihrer letzten Sitzung auch die Stadtvertretung Feldkirch ausgesprochen.

Folgende Meilensteine sind dafür bis Ende 2020 zu erreichen:

  • Analyse des IST-Zustands und die Erstellung des Zielbilds zur räumlichen Entwicklung der Region.
  • Beschluss des Zielbilds durch die Regio und durch alle Gemeindevertretungen.
  • Vertiefende Analyse und Entwurf des verfeinerten Zielbilds zu mindestens einem Vertiefungsthema wie beispielsweise die regionale Betriebsgebietsentwicklung oder die regionale Freizeitinfrastrukturen.

Die Koordination und Administration dieses Prozesses wird über die Geschäftsstelle der Regio Vorderland-Feldkirch erfolgen.
Beim Kooperationsraum-Modell handelt es sich um die Nachfolge der Vision Rheintal. Dafür hat die Stadt Feldkirch bisher 1 Euro pro Einwohner und Jahr aufgewendet. Diese Mittel werden auch künftig bis zur Fertigstellung und Beschlussfassung des regREK zur Verfügung gestellt.

Quelle: Amt der Stadt Feldkirch/Podgornik

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Zielvereinbarung: Regio Vorderland-Feldkirch und Land Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen