Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ziel ist die Finalteilnahme

Das Dornbirner Meisterklasse-Team ist bei der EM in Malmö im Einsatz.
Das Dornbirner Meisterklasse-Team ist bei der EM in Malmö im Einsatz. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Das Meisterklasse-Team Damen vom Turnsportzentrum Dornbirn hat sich als regierender österreichischer Meister wieder für die Europameisterschaften im Team Turnen in Rotterdam qualifiziert. Ziel ist sicher die Qualifikation für das Finale, aber gegen die starken Länder aus Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen und Island ist dies ein schwieriges Unterfangen. Mit der derzeitigen Form wird es aber sicher die beste Leistung sein, die je ein rot-weiß-rotes Team bei einer Europameisterschaft gezeigt hat.

Am Donnerstag, 21. Oktober geht die Reise nach Malmö und am Freitag steht dann die Qualifikation auf dem Programm. Der Wettkampf wird sicher ein unvergessliches Erlebnis, da im Mutterland des Team-Turnen dieses Großevent in einer ausverkauften Halle mit 4500 Zuschauer über die Bühne geht.

Im Frühjahr begann die gezielte Vorbereitung auf dieses große Ereignis. Mit der Teilnahme am internationalen Wettkampf in Offenburg/Deutschland wurde eine Standortbestimmung durchgeführt. Dabei konnte das Team vom Turnsportzentrum Dornbirn hinter dem Deutschen Meisterteam Strausberg den zweiten Platz belegen.

Im Sommer gab es für das Dornbirner-Team zwei Trainingslager. Ende Juli ging es für eine Woche nach Cesenatico/Italien zum von der UEG organisierten internationalen Trainingslager. Dort trafen sich Teams aus Schweden, Finnland, Dänemark, Tschechien, Italien, Deutschland und Österreich und konnten unter der Anleitung von Profitrainern aus Schweden und Finnland ihre technischen Übungen weiter verbessern. Während diesem Trainingslager wurde dann auch die Zusammenarbeit mit Gunnar Jansson vereinbart. Jannsson ist ein ehemaliger schwedischer Spitzenturner, der auch EM-Teilnehmer im Team-Turnen war. Er hat sich nun auf den Trainerjob konzentriert und ist im schwedischen Turnverband auch verantwortlich für die Ausbildung der Trainer. Zum zweiten Trainingslager Ende August im Landessportzentrum reiste dann Gunnar Jansson nach Dornbirn und es stand für das Meisterklasse-Team eine sehr intensive Trainingseinheit an. Der Schwede erarbeitete dann auch für jedes Mädchen ein spezielles Trainingsprogramm, dass eine gezielte Vorbereitung auf die EM als Ziel hat.

Ende September reiste das Team zum nächsten internationalen Wettkampf nach Bracknell/England – hier unter der Leitung von Gunnar Jannsson. Es waren hier EM-Teilnehmer aus Österreich, Italien, Tschechien und England am Start. Das Turnsportzentrum Dornbirn konnte diesen Wettkampf dann überraschend gewinnen und es zeigte sich damit der Erfolg in der Zusammenarbeit mit Gunnar Jansson: Der technische Schwierigkeitsgrad der Übungen auf der Tumblingbahn und Trampette war wesentlich höher als früher und die neuen technischen Elemente wurden auch sehr sicher geturnt und gestanden.

Am Wochenende fanden die Vorarlberger Landesmeisterschaften im Team Turnen statt und dies war damit die EM-Generalprobe für das Meisterteam. Mit einer mehr als beeindruckenden Übung konnte das Team dem Publikum in der ausverkauften Halle zeigen, dass sie optimal für die EM vorbereitet sind.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Ziel ist die Finalteilnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen