Zidane wird Stellung nehmen

Frankreichs Fußballstar Zinedine Zidane wird in einigen Tagen die Gründe bekannt geben, durch die er sich zum Kopfstoß gegen den Italiener Marco Materazzi im WM-Finale am Sonntag hinreißen ließ.

Dies sagte am Montag sein Manager Alain Migliaccio der BBC. „Zinedine will jetzt noch nicht sprechen, aber in einigen Tagen wird er es tun“, so Migliaccio. Und weiter: „Materazzi muss einige schlimme Ausdrücke verwendet haben.“

Zidanes Manager sagte auch, dass der frühere französische Teamkapitän normalerweise ein Mensch ist, den Beschimpfungen kalt lassen. „Aber am Sonntag muss ihn irgendetwas zur Explosion gebracht haben.“ Marco Materazzis Vater Giuseppe hingegen sagte im Gespräch mit der italienischen Nachrichtenagentur ANSA, dass Zidane seinen Sohn provoziert hätte. „Ich habe erst wenige Sekunden mit meinem Sohn am Telefon gesprochen, aber er hat mir gesagt, dass er provoziert wurde“, so Materazzi Senior.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2006
  • Zidane wird Stellung nehmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen