AA

„Zeugnistag“ in den Caritas-Lerncafés

©Caritas Vorarlberg
Das große Ziel der insgesamt 16 Lerncafés der Caritas in ganz Vorarlberg ist es, Kindern und Jugendlichen Lernchancen zu eröffnen.

Sie sollen möglichst vielfältig in ihrem Heranwachsen unterstützt werden. Keine Frage: Bildung ist dabei das größte Thema und so ist für die Lerncafé-Koordinierenden sowie die Freiwilligen der Zeugnistag einer, der mit Spannung erwartet wird – ist er doch auch ein Spiegel der geleisteten Arbeit.

Gleich vorweg: Der „Zeugnistag“ für die Lerncafés ist auch heuer ein großer Erfolg: „Fast alle der 474 Kinder und Jugendlichen schaffen den Aufstieg in die nächste Schulstufe, beziehungsweise in einen weiterführenden Bildungsweg“, ist Stellenleiterin Bea Bröll stolz auf die erbrachten Leistungen. „Wir freuen uns mit den Lerncafé-Schülerinnen und -Schülern über ihre tollen Zeugnisse. Über die verbesserten Noten hinaus, dürfen die Kinder und Jugendlichen vor allem darauf stolz sein, wie sehr sie auch in ihrer Persönlichkeit gewachsen sind. Sie sind selbständiger, mutiger und achtsamer geworden und gehen mit mehr Freude zur Schule. Das alles konnten sie durch die gute Begleitung der Lerncafé-Koordinatorinnen und vor allem der vielen engagierten freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen.“ In ihrer täglichen Arbeit wird immer wieder deutlich: „Stellen sich schulische Erfolge ein, sind die Lerncafé-Kids umso motivierter, neue Ziele zu erreichen.“

Ganzheitlich wachsen

Lerncafés sind aber auch Orte, an denen sich Kinder und Jugendliche wohlfühlen und ganzheitlich gefördert werden sollen: „Fixpunkte eines jeden Lerncafé-Nachmittags sind auch eine gesunde Jause sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten.“ Und schließlich sind die Caritas-Lerncafés auch Orte der Innovation. So wurde im vergangenen Jahr für die seit dem Kriegsausbruch in der Ukraine neu hinzugekommenen Kinder Angebote geschaffen, um ihnen beispielsweise bei einem Kochprojekt freudvoll das Üben der deutschen Sprache zu ermöglichen. Fixpunkt im Lerncafé-Jahresablauf ist auch die SummerSchool. In den letzten drei Ferienwochen haben die Kids die Möglichkeit, sich gut auf das nächste Schuljahr vorzubereiten. Dass fast 200 Lerncafé-Schülerinnen und Schüler dieses Angebot in Anspruch nehmen, ist Beweis, dass Lernen auch Spaß machen kann.

Freiwillig engagiert

Um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen den Zugang zu den Caritas Lerncafés bieten zu können, sind zusätzliche Freiwillige in allen Regionen willkommen: Engagierte Menschen, egal welchen Alters, die beim Lernen helfen und ihre Zeit zur Verfügung stellen. „Eine pädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich, dafür ist eine ordentliche Portion Geduld sicher von Vorteil“, so Bea Bröll schmunzelnd.

Infos Lerncafés:

  • 113 Freiwillige unterstützen derzeit 474 Kinder und Jugendliche in Kleingruppen beim Lernen.
  • Lerncafés der Caritas gibt es in Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Götzis, Hohenems, Muntlix, Nenzing, Lauterach, Lustenau, Rankweil, Rheindelta, Schlins, Schruns, Schwarzach und Wolfurt.

Kontakt: Bea Bröll, T 05522/200-4041, M 0676/88420-4041, E bea.broell@caritas.at, www.caritas-vorarlberg.at/lerncafes

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • „Zeugnistag“ in den Caritas-Lerncafés
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen