AA

Zellsignal verstärkt MS-Symptome

Ein bestimmtes Zellsignal verstärkt die Symptome von Multipler Sklerose (MS). Wie Forscher der Universität Göttingen herausfanden, ist das Signalmolekül NF-kappa-B zentral an der Aktivierung von Immunzellen beteiligt.

Dieses Eiweiß selbst wird wiederum von zwei bestimmten Proteinen aktiviert. Zusammen mit italienischen Kollegen hatten die Göttinger Wissenschafter Mäuse gezüchtet, in deren Gehirnzellen diese beiden Proteine fehlen. Diese Mäuse zeigten weit mildere MS-Symptome als gewöhnlich. Die Forscher gehen davon aus, dass die durch NF-kappa-B angelockten Immunzellen die schützende Schicht der Nervenzellen angreifen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Zellsignal verstärkt MS-Symptome
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen