AA

Zeit für Tore: Austria Lustenau zum Westderby in Innsbruck

Gegen Insbruck soll der Ball, nicht Alves Jailson Severiano, im Tor landen.
Gegen Insbruck soll der Ball, nicht Alves Jailson Severiano, im Tor landen. ©GEPA
Gegen Innsbruck soll am Tivoli in der Tiroler Landeshauptstadt endlich der erste Dreier in diesem Jahr für die Lustenauer Austria drin sein.
Die Erste Liga im Liveticker

Die Erste Liga im Liveticker

Ein geschossenes Tor, sechs Gegentore und drei daraus resultierende Niederlagen: Das ist die ernüchternde Bilanz des FC Wacker Innsbruck im Jahr 2017. Nachdem das vergangene Jahr mit acht Spielen ohne Niederlage endete (vier Siege, vier Remis), will den Tirolern heuer bislang nicht viel gelingen. Die sechstplatzierten Schützlinge von Karl Daxbacher sinnen auf Wiedergutmachung und wollen mit einem Sieg heute den Abstand auf die Abstiegsplätze (derzeit sechs Punkte) wieder vergrößern.

Auch die Gäste aus Vorarlberg warten noch auf ihren ersten Dreier in diesem Jahr. Die Lustenauer holten nach einer Niederlage jedoch zwei Remis unter Interimstrainer Daniel Ernemann, nachdem Lassaad Chabbi den Verein auf eigenen Wunsch Anfang des Monats in Richtung Ried verlassen hatte. Ein Sieg soll nun in Tirol gelingen, um wieder auf Tuchfühlung mit dem Spitzenduo der Liga, LASK Linz und FC Liefering, zu gehen. Liefering auf Rang zwei ist derzeit fünf Punkte voraus, die Lustenauer haben heute die Möglichkeit den Abstand zumindest zeitweise auf zwei Punkte zu verkürzen.

Anstoß im Tivoli Stadion Tirol ist um 18:30 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Christopher Jäger, assistieren werden ihm Roland Riegel und Christian Rigler

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Zeit für Tore: Austria Lustenau zum Westderby in Innsbruck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen