„Zeige deine Kurven mit Stolz!“

Christoph steht seiner Stefanie immer zur Seite
Christoph steht seiner Stefanie immer zur Seite ©Gerty Lang
Menschen aus der Heimat: Die Lustenauerin Stefanie Köstl wurde Vize-Miss-Curves Austria 2018.
Stefanie Köstl

Lustenau. Die neuesten Modetrends werden noch immer von sehr dünnen Models präsentiert. Immer mehr Menschen haben von dieser Schönheitsvorgabe die Nase voll: Misswahlen für richtige Frauen mit echten Kurven boomen. Eine dieser Frauen ist die 29-jährige Stefanie Köstl. Sie trägt Konfektionsgröße 44/46. Bei der 3. Miss-Curves-Wahl Österreich belegte sie den 2. Platz und wurde auch 2. bei der Miss-Online-Wahl. Doch wer ist diese hübsche junge Frau? Ein dunkles Kleid, natürliches Make-Up, ihre wunderschönen dunklen Haare und ihre strahlenden Augen fallen auf. Sie erzählt frisch und frei aus ihrem Leben und wie sie die Anmeldung zum Casting empfunden hat.

„Da hieß es schon mal ‚ja nichts abnehmen‘ vor der Wahl. Das Alter der Kandidatinnen reichte von Mitte 20 bis Mitte 50. Ebenso wichtig, wie “wohl gerundet” zu sein und “ein bisschen Hüfte” zu haben, sei für ein Curvy Model jedoch, positiv zu sein und sich so zu nehmen, wie man ist. Stefanie ist Kundenberaterin bei einer Bank. Hier braucht es ein gutes Auftreten sowie Ausstrahlung. „Obwohl ich eigentlich gerne im Rampenlicht stehe und auch schon bei bekannten Fotografen vor der Linse gestanden habe, konnte ich vom Miss-Wahl-Veranstalter Martin Schiefert unheimlich viel lernen. Er ist ein Powerman und sprüht nur so vor Ideen. Er ist einfach ein Freigeist“.

Anders als bei Modepräsentationen muss man bei einer Miss-Wahl offen sein und immer ein Lächeln auf den Lippen haben. „Move4Style sorgte dafür, dass wir richtig laufen lernten, was auf einem Schiff am Bodensee nicht immer ganz einfach ist“, lacht die Beauty. Ein Fotoshooting in einer Waschstraße oder eine Krapfen-Challenge am Muttersberg im Dirndl, war für die 16 teilnehmenden Finalistinnen schon eine Herausforderung. „In Dessous wollte ich mich nicht präsentieren. Dafür ist mir mein Job bei der Bank viel zu wichtig. Ein Wohlfühlfaktor war auch, dass wir unsere eigene Kleidung tragen konnten.“ Christoph, Stefanies Verlobter, stand wie ein Fels in der Brandung immer neben und hinter ihr. „Obwohl er mit meiner Teilnahme nicht gerade glücklich war, spielte er bei einer der Präsentationen den perfekten Romeo. Mit Shakespeare wollten wir einfach ein bisschen Kultur in die Sache reinbringen,“ schenkt sie ihrem zukünftigen Mann einen zärtlichen Blick.

Für die Hochzeit im Jahr 2020 in einem Schloss in der Steiermark, kehrt die Lustenauerin kurzzeitig zu ihren Wurzeln zurück. „Dafür möchte ich aber schon noch etwas abnehmen“, schmunzelt sie. Und was sagt eine kurvige Frau zu „Size-Zero“? Die bei herkömmlichen Models übliche Kleidergröße 32/34 war für die 29-Jährige noch nie ein Thema, das sie persönlich je angestrebt hätte, wie sie versichert.” Ich hatte immer schon mehr Hüfte und mehr Brust”, sagt sie, „aber meine Proportionen stimmen. Deshalb hatte ich nie ein Problem mit meiner Figur. Ich war diesbezüglich immer schon sehr selbstbewusst.” Überhaupt halte sie alles Extreme für nicht gesund. „Wichtig ist es, ein gesundes Maß für sich selbst zu finden. „Der Wert des Menschen wird nicht durch seine Körperform oder Konfektion bestimmt. Ich möchte Menschen begeistern. Mode ist eine Sprache der Freude und Energie jedes Einzelnen in allen Dialekten und Akzenten. Darum: Zeige deine Kurven mit Stolz“.

 

Zur Person
Stefanie Köstl
Geboren am 24. März 1989 im Entbindungsheim Lustenau
Beruf: Firmenkundenberaterin bei einer Bank
Hobbys: Yoga, gemeinsames Kochen mit Christoph, Reisen, gemeinsame Zeit mit Freunden
Lebensmotto: „Ich will kein perfektes Leben, dafür aber ein glückliches“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • „Zeige deine Kurven mit Stolz!“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen