Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zehn Meter tief abgestürzt

Frastanz - Bei Arbeiten an einem Sendemast ist ein 53-jähriger Mann aus Radenthein (Bezirk Spittal/ Drau) am Dienstagnachmittag in Frastanz zehn Meter abgestürzt.

Er war gemeinsam mit einem Kollegen damit beschäftigt gewesen, Material für die geplante Montage einer Antenne vom Boden auf eine Plattform am Sendemast in rund vierzig Metern Höhe zu hieven. Der Arbeiter wurde bei dem Sturz schwer verletzt, informierte die Polizei.

Für den Transport des Materials hatten die beiden auf der ersten und zweiten Plattform jeweils eine Transportluke geöffnet. Der Arbeiter fiel gegen 15.45 Uhr durch eine dieser Öffnungen von der zweiten Plattform auf die erste. Der Verletzte wurde an Ort und Stelle erstversorgt, von der Bergrettung von der Plattform abgeseilt und dann mit dem Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • Zehn Meter tief abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen