AA

Zech Kies feiert 50-jähriges Bestehen

Nüziders - Zech Kies feiert im Mai das 50-Jahr-Jubiläum und öffnet dem Publikum dafür ein imposantes Bauwerk: das 2006 errichtete "Fürkele", dem colosseumartigen Markenzeichen des Unternehmens.

1958 startete Herbert Zech mit einem kleinen Betrieb und einer ersten Kiesgrube in Nüziders. 50 Jahre später hat die Zech Kies GmbH die jährliche Förderung von zirka 30.000 Tonnen auf weit über 1.000.000 Tonnen gesteigert.

Das Unternehmen betreibt zwei Kies- und Sandgruben in Vorarlberg, sowie Kiesschiffe am Bodensee. 35 Mio. Euro Jahresumsatz der Zech Kies Gruppe und 110 Mitarbeiter untermauern den Unternehmenserfolg. „Hinter dem heutigen Erfolg stehen 50 Jahre harte Arbeit“, so Herbert Zech.

Eine Basis für die Erfolgsgeschichte der Zech Kies GmbH bildet der 200 Jahre alte Schesa Murbruch. Schätzungsweise 50 Mio. Kubikmeter Moränenmaterial sind aus diesem Erosionsgebiet bereits selbstständig abgegangen.

Seit 1999 betreibt die Zech Kies GmbH das Kraftwerk Alfenzwerke Elektrizitätserzeugung GmbH. Das Wasserkraftwerk trägt aufgrund der steigenden Nachfrage nach erneuerbarer Energie zur Entwicklung der Zech Kies Gruppe bei.

Der jüngste Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens ist das “Fürkele”, das 2006 eröffnet wurde. Dabei handelt es sich um einen halb in den Berg gebauten, über 30 Meter hohen „Dom“. Hier besteht beim „Tag der offenen Tür“ am 18. Mai sowie einem Konzert am 17. Mai die Möglichkeit, das Fürkele zu besichtigen.

Zech Kies GmbH

  • Mitarbeiter: 110
  • Jahresumsatz: 35 Mio. Euro
  • 50 Prozent des Landesbedarfes an aufbereitetem Kies
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nüziders
  • Zech Kies feiert 50-jähriges Bestehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen