AA

Yahoo und Microsoft könnten sich einigen

Die Gespräche zwischen Microsoft und Yahoo konzentrieren sich nach Informationen aus Kreisen derzeit auf die Bewertung für das Suchmaschinengeschäft des Internetkonzerns.

Die Verhandlungen über die Preisfindung dürften etwa in der nächsten Woche abgeschlossen werden, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Mittwoch. Die beiden US-Unternehmen sprächen derzeit über die Bedingungen einer möglichen Transaktion, bei der der weltgrößte Softwareriese das Suchmaschinengeschäft von Yahoo kaufen könnte. Falls sich die beiden Seiten nicht einigen sollten, könnte Yahoo jedoch auf eine Partnerschaft mit dem Konkurrenten Google zurückgreifen, sagte die Person weiter.

Nach dem gescheiterten Übernahmeversuch des Softwareriesen für Yahoo war Google stärker auf Tuchfühlung zu dem US-Internetpionier gegangen. Die beiden Suchmaschinenbetreiber arbeiteten bereits versuchsweise bei Werbeanzeigen zusammen. Microsoft hatte kürzlich ein Übernahmeangebot für Yahoo zurückgezogen, weil der Internetkonzern auch ein um fünf Milliarden (3,23 Mrd Euro) auf 47,5 Milliarden Dollar aufgestocktes Angebot als zu niedrig abgelehnt hatte. Mit der Yahoo-Übernahme wollte Microsoft seine Internet-Präsenz stärken und Marktführer Google angreifen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Yahoo und Microsoft könnten sich einigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen