AA

Wurzelbehandlung für Naturdenkmal

1-3 Mittels einer speziellen Gerätschaft wurden Wurzeln und Boden belüftet und gedüngt.
1-3 Mittels einer speziellen Gerätschaft wurden Wurzeln und Boden belüftet und gedüngt. ©Marktgemeinde Rankweil
Die 174 Jahre alte Linde vor dem Rathaus in Rankweil erhielt Ende April eine spezielle Wurzel- und Bodensanierung.
Wurzel- und Bodensanierung

Fachagrarwirt Christoph Ölz und sein „Gehölz“-Team sowie Mitarbeiter des Bauhofs Rankweil sorgten mit einem Spezialgerät für eine bessere Belüftung des Bodens und brachten Bodenhilfsstoffe und Dünger in den Wurzelraum des über 170 Jahre alten Baumes ein.

Diese Spezialbehandlung erfahren in regelmäßigen Abständen auch der große Rosskastanienbaum am Marktplatz sowie die Linde vor dem Gasthaus Taube. „All diese Bäume haben nur wenig Wurzelraum zur Verfügung. Durch die spezielle Bodensanierung wollen wir diese Naturdenkmäler möglichst lange in unserer Gemeinde erhalten“, führt Bauhofleiter Wilfried Ammann aus.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Wurzelbehandlung für Naturdenkmal