AA

Würgeketten und Fixierungen: Hundetrainer wegen gewaltsamer Methoden verhaftet

Ein vermeintlicher Hundetrainer ist in der Steiermark wegen Tierquälerei festgenommen worden.
Ein vermeintlicher Hundetrainer ist in der Steiermark wegen Tierquälerei festgenommen worden. ©CanvaPro (Symbolbild)
Ein 51-jähriger Mann aus der Steiermark, gegen den bereits im Juni eine Anzeige wegen des Verdachts der Tierquälerei erstattet worden war, wurde nun festgenommen.
Hund fiel Joggerin in OÖ an und biss sie tot

Der Mann soll "Problemhunde" mit gewaltsamen Methoden versucht haben, zu resozialisieren. Schon im Frühjahr hatte der Verdächtige zugegeben, Vierbeiner mit Würgeketten und Fixierungen am Boden zu "trainieren", doch er sah das als gerechtfertigt an. Da er seine Methoden weiter anbot und entsprechende Videos veröffentlichte, wurde er nun festgenommen.

51-jähriger Hundetrainer wegen gewaltsamer Methoden festgenommen

Wie die Landespolizeidirektion Steiermark in einer Aussendung mitteilte, hätte sich seit Juni der Verdacht gegen den Steirer erhärtet. Es wurden weitere Videos auf seinem Youtube-Kanal gefunden. Mittwochfrüh erfolgte daher im Bezirk Leibnitz die Festnahme. Zu dem Zeitpunkt führte er fünf Hunde mit. Diese wurden ihm auf Anordnung der Amtstierärztin der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz abgenommen. Sie sollen nun untersucht werden, während der Verdächtige in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht wurde.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Würgeketten und Fixierungen: Hundetrainer wegen gewaltsamer Methoden verhaftet