AA

Wunschzettel an den Finanzminister

Reger Austausch mit Finanzminister Brunner in Bludenz
Reger Austausch mit Finanzminister Brunner in Bludenz ©M. Dietrich
Bludenz. Zuerst Arbeitsgespräch, dann „Branchen-Brunch“ – so lautete das Programm beim Besuch von Finanzminister Magnus Brunner in Bludenz.
Mitten im Advent besuchte Minister Magnus Brunner Bludenz

Vertreter aus Politik und Wirtschaft nahmen an dem Treffen teil und diskutierten die derzeitige Finanzsituation von Bund, Ländern und Kommunen.

Bürgermeister Simon Tschann und Finanzstadtrat Jimmy Heinzl baten die Bludenzer Wirtschaftsprüfer, Steuer- und Unternehmensberater zum „Branchen-Brunch“ mit Finanzminister Magnus Brunner. „Die Eingeladenen haben spezielle Rollen, denn sie sind nicht nur selbst Unternehmer, sondern begleiten auch andere Firmen bei wichtigen Prozessen. Das macht sie zu besonderen Stützen unserer heimischen Wirtschaft“, beschrieb Bürgermeister Simon Tschann die Zusammensetzung der Runde.

Nach Finanzstadtrat Jimmy Heinzl, der den Gästen eine Übersicht über die Budgetzahlen der Stadt und die städtischen Rahmenbedingungen für Betriebsansiedelungen präsentierte, gab der Finanzminister Einblicke in aktuelle Themen auf Bundesebene, allen voran natürlich auf die Steuerpolitik und zahlreiche Unterstützungsleistungen, die der Staat in den vergangenen zwei Jahren in diversen Paketen zur Verfügung stellte. Anschließend nutzten die Gäste die Möglichkeit, ins direkte Gespräch mit dem Finanzminister zu treten. Der dargebotene Brunch im neu übernommenen Hotel „das TSCHOFEN“ bot dafür den idealen Rahmen.

Dem Brunch vorangegangen war ein Arbeitsgespräch im Rathaus, bei dem Bürgermeister Simon Tschann dem Finanzminister seine Wünsche für die nun startenden Finanzausgleichsverhandlungen zwischen Bundesebene, Ländern und Kommunen mitgab. „Städte und Gemeinden übernehmen viele wichtige Aufgaben der öffentlichen Hand, diese müssen beim neuen Finanzausgleich berücksichtigt werden“, betonte das Stadtoberhaut und ergänzte abschießend: „Insbesondere als Bezirkshauptstadt bieten wir Infrastruktur für die gesamte Region – diese Funktion verdient Beachtung in der Verteilung.“

www.bludenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wunschzettel an den Finanzminister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen