Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wortspiele": Literaturfestival in Wien

Das Festival "Wortspiele" findet am 28. und 29. März statt.
Das Festival "Wortspiele" findet am 28. und 29. März statt. ©pixabay.com (Sujet)
Die 15. Ausgabe des Literaturfestival "Wortspiele" findet heuer am 28. und 29. März statt. Zwölf junge Autoren präsentieren dabei ihre neuen Bücher.

Das Literaturfestival “Wortspiele” ist vom Jazzklub Porgy & Bess in die Facultas Dombuchhandlung am Stephansplatz übersiedelt. Die 15. Ausgabe findet am 28. und 29. März statt und präsentiert zwölf junge Autorinnen und Autoren mit ihren neuen Büchern. Die Bandbreite an Themen ist groß. An beiden von Esther Csapo moderierten Abenden wird ein Publikumspreis vergeben, der mit je 500 Euro dotiert ist.

“Wortspiele”: Literaturfestival präsentiert zwölf junge Autoren

Am ersten Abend lesen David Bröderbauer aus “Wolfssteig” (Milena Verlag), Didi Drobna aus ihrem Familienroman “Als die Kirche den Fluss überquerte” (Piper Verlag) und Sophie Reyer aus “Die Freiheit der Fische” (Czernin Verlag), der eindrucksvollen Geschichte eines autistischen Buben. Nach einer Pause stellen Christoph Strolz (“Wenn ich blinzle wird es besser”, Luftschacht), Barbara Zeman (“Immerjahn”, Hoffmann & Campe) und Elisabeth R. Hager (“Fünf Tage im Mai”, Klett Cotta Verlag) ihre neuen Bücher vor.

Am zweiten Abend eröffnet Marko Dinic mit seinem nach Belgrad führenden Debüt “Die guten Tage” (Zsolnay Verlag) den Lesereigen, gefolgt von Katharina Pressl (“Andere Sorgen”, Residenz Verlag), Tanja Raich (“Jesolo”, Blessing Verlag), der Berlinerin Ally Klein (“Carter”, Literaturverlag Droschl), der in Odessa geborenen Marjana Gaponenko (“Der Dorfgescheite”, Verlag C.H. Beck) und Katharina Mevissen (“Ich kann dich hören”, Wagenbach).

Festival in Wien: Gespräche mit Autoren möglich

Im Anschluss an die Lesungen besteht für das Publikum jeweils die Möglichkeit, mit den Autoren in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen – “eine Gelegenheit, von der schon in den Vorjahren viele Besucher/innen Gebrauch gemacht haben”, wie es in der Ankündigung heißt.

Das Festival “Wortspiele” findet am 28. und 29. März jeweils ab 19.30 Uhr statt. Alle Informationen gibt es online unter www.festival-wortspiele.eu.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • "Wortspiele": Literaturfestival in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen