Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wortgottesfeier zum 4. Fastensonntag

Pfarrer Erich Baldauf und Seelsorgerin Hildegard Rohner-Dobler in der Pfarrkirche St. Sebastian
Pfarrer Erich Baldauf und Seelsorgerin Hildegard Rohner-Dobler in der Pfarrkirche St. Sebastian ©Michael Kainz
Für heute, Samstag, den 21. März um 18 Uhr war die erste Wortgottesfeier der Pfarre Hard geplant, die als Live-Stream auf dem YouTube Kanal der Pfarre gesendet wurde.

Kurz vor dem Start gab es für die pünktlichen Zuseher auch noch die Möglichkeit sich mit dem Geläut der Kirche St. Sebastian der Pfarre Hard einzustimmen.

Pfarre Erich Baldauf und Seelsorgerin Hildegard Rohner-Dobler hielten eine berührende Wortgottesfeier.

Die Lesung aus dem ersten Buch Samuel (1 Sam 16) über Davids Salbung zum König sowie das Evangelium nach Johannes (Joh 9,1-9) über die Heilung eines Blinden führten zu Predigt von Pfarrer Erich Baldauf.

In der Predigt ging er dann auf die aktuelle COVID-19 – Situation ein und zog eine Analogie zwischen dem Coronavirus und dem Teig, den Jesus dem Blinden auf die Augen strich.

In hoffnungsvollen Worten zeigte Erich Baldauf auf, wie das Virus uns die Augen öffnet für Solidarität, für die Bedeutung sonst nicht so anerkannter Berufe, für das große Potential an Verantwortung in der Gesellschaft. Und das das erster der Anfang sein wird.

Wie der Blinde im Evangelium das heilsame, lebendige Wasser des Teiches “Shiloah” von Jesus verordnet bekam, braucht es auch in der heutigen Zeit das Wasser der Solidarität und das Wasser der Barmherzigkeit.

Zum Schluss seiner Ansprache rief Pfarrer Erich Baldauf noch zum Gebet für jene Menschen, die unter eigener Gefahr sich in den Dienst der Menschen stellen, für jene, die unmittelbar von der Krankheit betroffen oder deswegen in Angst leben.

Nach den Fürbitten für Berufene, Betroffene und die Verstorbenen wurde gemeinsam mit den Zuschauern das Vater Unser gebetet und zum Schluss sagte Erich Baldauf allen den Segen Gottes zu.

Für alle, die nicht Live dabei sein konnten hier der Link zur Aufzeichnung auf dem YouTube-Kanal der Pfarre Hardhttps://bit.ly/Wortgottesfeier4

Weitere Informationen und die aktuellen Angebote zur Coronavirus Situation finden Sie auf der Homepage der Pfarre Hard.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Wortgottesfeier zum 4. Fastensonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen