World Summer Games 2019 in Abu Dhabi

Michaela Wagner-Braito (GF LHV) und Peter Ritter (Präsident Special Olympics Vlbg) mitten unter den Alethen
Michaela Wagner-Braito (GF LHV) und Peter Ritter (Präsident Special Olympics Vlbg) mitten unter den Alethen ©Birgit Loacker
 Fackellauf der Special Olympics machte Halt in Götzis 
Fackellauf der Special Olympics machte Halt in Götzis

Götzis Die großen Weltsommerspiele in Abu Dhabi im März 2019 werfen ihre Schatten voraus. Vom 14. bis 21. März werden die ersten Weltspiele von Special Olympics in der Region des Mittleren Ostens abgehalten werden. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren, rund 7.000 Athleten aus über 190 Nationen werden in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein sportliches Fest mit voller Freude und viel Spaß feiern.

Der Special Olympics Fackellauf „Flamme der Hoffnung” machte am Donnerstag auch bei der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis Halt. Der Fackellauf-Start erfolgte beim Landespolizeikommando in Bregenz. Nach dem Halt beim Landhaus ging es für die Vorarlberger Teilnehmer der „Special Olympics World Summer Games“ weiter nach Dornbirn und Hohenems. Kurz nach 12 Uhr machte die Gruppe dann bei der Landesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis.

In Empfang genommen wurden die über 50 Teilnehmenden und Begleitpersonen von Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito sowie Mitarbeiter der Landesgeschäftsstelle. „Wir wünschen euch neben vielen Medaillen vor allem schöne Momente, viele neue faszinierende Eindrücke und unfallfreie Spiele“, so Wagner-Braito. Peter Ritter, Präsident der Special Olympics – Fachverband Vorarlberg, dankte der Lebenshilfe sowie der Caritas, für ihre Unterstützung als die „Mütter der Sportbewegung für Menschen mit intellektuellen Behinderungen“. Anschließend ging es für die Athleten, begleitet vom Applaus der Zuschauer weiter nach Feldkirch, Nenzing sowie Bludenz. LOA

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • World Summer Games 2019 in Abu Dhabi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen