AA

Workshops inmitten der Fesch'Szene

Franz und Johanna - zwei Standbetreiber - versprühten beste Laune im Pförtnerhaus.
Franz und Johanna - zwei Standbetreiber - versprühten beste Laune im Pförtnerhaus. ©Tay Hagen
15. Fesch'Markt begeistert die Montfortstadt. 
15. FeschMarkt in Feldkirch

FELDKIRCH Am letzten Wochenende war es wieder soweit: Der Fesch’Markt ließ das Pförtnerhaus Feldkirch im künstlerischen Glanze erstrahlen. Bereits zum 15. Mal fand das Marktfestival für Design, Food und Lifestyle in Vorarlberg statt. Dabei reisen zahlreiche Start-Ups und Kleinproduzenten von Nah und Fern an, um ihre Kreationen aus den Bereichen Kunst, Mode, Kosmetik, Möbel, Kids, Sport, Papeterie, Vintage, Schmuck, Delikatessen und Food vorzustellen. Auf zwei Stockwerken sind allerlei Besonderheiten zu entdecken – von selbstgemachtem Schmuck, über Illustrationen und Kunstwerken, bis hin zu Holzportemonnaies – der Fesch’Markt hat jedes Mal vieles für jeden zu bieten. Da freuen sich die Besucher besonders zur Vorweihnachtszeit, denn der eine oder andere wurde hier sicher wieder fündig.

Kreative Auszeit
Zusätzlich zu den ausgestellten, kreativen Produkten konnten sich auch die Besucher des Marktes kreativ ausleben. Dafür wurden verschiedene Workshops angeboten: 

Anna von „Creme de la Creme“ bot ein Naturkosmetik-Workshop an, bei dem die Teilnehmer beigebracht bekamen, verschiedenste Produkte passend zur kalten Jahreszeit herzustellen: Ein Lippenbalsam, eine Hagebutten-Handcreme, eine Pfefferminz-Rosmarin Zahnpasta, sowie einen Roll-On für trockene und strapazierte Haut wurden täglich von den Teilnehmern des Workshops hergestellt. Zusätzlich erhielt jedes Produkt eine schöne Verpackung, die von einer Künstlerin aus Vorarlberg gestaltet wurde.

Bei der Kerzenlicht-Manufaktur wurde täglich ein Naturkerzen-Workshop angeboten, bei dem festliche Naturkerzen und Bienenwachs-Baumschmuck, ganz passend zur Weihnachtszeit, gestaltet wurden. Auch konnten die Teilnehmer vegane Marmorkerzen aus Rapswachs gießen und mit nach Hause nehmen, schön verpackt in einem Glas mit Deckel. 

In gemütlicher Atmosphäre gab es bei Bianca Tschaikner eine Einführung ins Tuschezeichnen. Sie zeigte den Teilnehmern ihres Weihnachtskarten-Workshops, wie sie Motive entwickeln können, die „frech und wunderbar“ sind. Am Sonntag wurden mit goldenen und silbernen Tuschen außergewöhnliche, elegante Weihnachtskarten auf feinem Aquarellpapier gestaltet, von denen jede einzelne ein kleines Kunstwerk ist.

Spielspaß & Genuss
Nicht nur handwerkliche Workshops, sondern auch spielerische wurden angeboten: Beim Jasskurs konnte man das bekannte Kartenspiel kennen und lieben lernen. „Jassen gehört zu Vorarlberg wie der Dialekt“, so Konrad Hämmerle, Leiter des kostenfreien Workshops. Entsprechend macht es auch Sinn, sich die Regeln des Kultspiels anzueignen. Dafür wurde am Freitag der Jasskurs für Anfänger oder „Altgsotta“ von Hämmerle angeboten, der selbst eigene Ländle-Jasskarten designed hat: Vorarlberger Motive wie Trachten, Sehenswürdigkeiten, Fabelwesen sowie historische Grafen und Gräfinnen schmücken seine Karten und konnten ebenfalls am Fesch’Markt bestaunt werden. 

Auch an Kaffee-Liebhaber wurde gedacht: Beim 40-minütigen Kaffee-Workshop von Trevo gingen die Teilnehmer den Spuren des Kaffees nach. Dabei wurden die feinen Unterschiede zwischen der kleinen Spezialitäten-Kaffeerösterei und den großen Industriegiganten erklärt. Auch die eine oder andere Tasse Kaffee in Form eines Cuppings wurden verköstigt.

Über 10 Jahre
Der Fesch‘Markt bringt Österreichs junge Kreativszene direkt aus ihren Ateliers auf einen urbanen Marktplatz, wird dabei zum Festivalevent und vereint Kunst, Design, Food und Lifestyle. Mit über 220 Nachwuchstalenten, Künstlern und Junggastronomen werden Wien, Graz und Feldkirch regelmäßig zum Umschlagplatz für Ideen und das Marktfestival zur Convention für junges Design – und das nun bereits über 10 Jahre lang. TAY

 

Fesch’saison Frühling/Sommer:
Graz #19: 12. bis 14. Mai 2023 in der Seifenfabrik
Wien #26: 2. bis 4. Juni 2023 in der Ottakringer Brauerei
Vlbg #16: 30. Juni bis 2. Juli 2023 im Pförtnerhaus Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Workshops inmitten der Fesch'Szene
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen