Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wollte Sohn treffen: Frau verletzt Polizistin in Wien-Leopoldstadt mit Metall-Türgriff

Die Polizistin wurde mit Platzwunden am Kopf ins Krankenhaus gebracht.
Die Polizistin wurde mit Platzwunden am Kopf ins Krankenhaus gebracht. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am Donnerstag wurden Polizisten nach Wien-Leopoldstadt in die Engerthstraße zu einem Familienstreit gerufen. Bei dem Einsatz wurde eine Polizistin am Kopf verletzt, nachdem eine Frau einen Türgriff nach ihrem Sohn werfen wollte.

Weil Zeugen Schreie und Schläge hörten, wurden Beamte der Polizeiinspektion Pappenheimgasse gegen 18.20 Uhr zu einem lautstarken Familienstreit gerufen. Die Polizisten waren dabei, den Sachverhalt zu klären, als die 40-jährige Mutter einen massiven Metall-Türgriff zur Hand nahm und in die Richtung ihres 17-järhigen Sohnes und einer Polizistin warf. Die Beamtin sprach zu diesem Zeitpunkt gerade mit dem Sohn. Die Polizistin wurde von dem Türgriff am Kopf getroffen. Sie wurde von der Wiener Berufsrettung mit Platzwunden am Kopf ins Krankenhaus gebracht und konnte ihren Dienst nicht weiter ausüben. Der Bursche blieb unverletzt, die 40-jährige Bulgarin wurde festgenommen.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wollte Sohn treffen: Frau verletzt Polizistin in Wien-Leopoldstadt mit Metall-Türgriff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen