AA

Wolfsriss am Bodensee? DNA-Analyse abgeschlossen

DNA-Analyse liegt vor
DNA-Analyse liegt vor ©VOL.AT/Mayer, Klaus Koros
Valentina Radojicic (VOL.AT) valentina.radojicic@russmedia.com
Im deutschen Bodolz wurden Ende August zwei tote, angefressene Kälber aufgefunden. Der Landwirt und Experten gingen davon aus, dass es sich um einen Wolfsriss handelte.
Wolfsriss am Bodensee? Zwei tote Kälber in Lindau

Der Landwirt Klaus Koros aus Bodolz musste einen schrecklichen Fund machen. Das erste Kalb sah unversehrt aus. Lediglich die Nabelschnur war angefressen. Das zweite wurde jedoch in zwei Teile gerissen. "Da lag nur die Hälfte da", erzählt Koros gegenüber VOL.AT.

Eines der Kälber wurde in zwei Teile gerissen.
Eines der Kälber wurde in zwei Teile gerissen. ©Klaus Koros

Der verantwortliche Kreisjagdberater riet, das Veterinäramt zu verständigen. Als die Beamtin am "Tatort" ankam, fiel auf, dass die Wirbelsäule durchgebissen wurde. "Unsere Vermutung ist, dass es ein Wolf war, aber wir können's nicht bestätigen", meinte Koros. "Wir haben auf dem Boden auch Spuren gefunden", fügte der Landwirt hinzu.

Die Überreste wurden der Mitarbeiterin des Veterinäramts mitgegeben. Seit Ende August wartet der Landwirt auf die DNA-Analyse. Diese ist nun endlich abgeschlossen und zeigt ein unerwartetes Ergebenis.

DNA-Analyse abgeschlossen

In einer Pressemitteilung schreibt das Landesratsamt: „Hier wurde festgestellt, dass es keine Anzeichen auf Gewalt oder Bisswunden vor dem Tod gegeben hat." Die Kälber wurden für eine pathologischen Untersuchung an die Tierkörperbeseitigungsanstalt (TBA) Kraftisried gebracht. Dort wurde festgestellt, dass die "Hufen der beiden Tiere nicht belaufen waren, was dafürspricht, dass die Zwillingskälber bereits tot geboren wurden", so die Schwäbische.

Das Landesratsamt erläutert weiter: „Die genetische Analyse des LfU hat ergeben, dass der Befraß der toten Kälbchen durch einen Haushund (Canis Familiaris) entstanden ist."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfsriss am Bodensee? DNA-Analyse abgeschlossen