AA

Wolford: RCB erwartet Umsatzplus im ersten Halbjahr

Operatives Ergebnis niedriger - Nettogewinn deutlich gesunken.
Operatives Ergebnis niedriger - Nettogewinn deutlich gesunken. ©wolford.com
Bregenz - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für die zur Veröffentlichung anstehende Halbjahreszahlenvorlage des Vorarlberger Textilkonzerns Wolford am kommenden Freitag einen gestiegenen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im ersten Halbjahr 2012/2013 rechnen die Experten mit einem Umsatz von 77,20 Mio. Euro, was einem Zuwachs zur Vorjahresperiode von fünf Prozent entspricht. Das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) prognostizieren die Bankexperten mit 6,2 Mio. Euro um sechs Prozent unter dem Wert für das erste Halbjahr 2011/2012. Das operative Ergebnis (Ebit) wird ebenfalls sieben Prozent unter dem Vorjahr, bei 2,5 Mio. Euro, erwartet. Die Schätzung für den Nettogewinn liegt bei 0,6 Mio. Euro, was einem Minus von 40 Prozent entspricht.

Die RCB-Experten erwarten durch die Asien-Expansion eine Erhöhung der operativen Kosten. Ein leichter Rückgang der Rohstoffpreise und Skaleneffekte dürften laut den Bankexperten zu einer Verbesserung der Ebitda-Marge führen. Insgesamt erwarten die Analysten der RCB nach einem schwachen ersten Quartal einen kleinen Gewinn im ersten Halbjahr.

Wolford – Analystenprognosen für das erste Halbjahr 2012/13 (in Mio. Euro):

Wolford RCB Vorjahr Veränderung
Umsatz 77,20 73,60 5%
EBITDA 6,20 6,60 -6%
EBIT 2,50 2,70 -7%
Nettogewinn 0,60 1,00 -40%
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Wolford: RCB erwartet Umsatzplus im ersten Halbjahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen