Wohnen in Vorarlberg: Luxus-WG statt Hotel in Bregenz

©VOL.AT/Rauch
Aus dem elterlichen Vier-Sterne-Hotel in der Bregenzer Kaiserstraße machte Stefanie Brugger eine Luxus-WG mit acht Zimmern.
Die Luxus-WG in der Kaiserstraße

Gefragt sind die Zimmer vor allem bei EU-Bürgern, die in Vorarlberg arbeiten. Der Wohnungsmarkt in Vorarlberg darf wohl als angespannt bezeichnet werden. Wohngemeinschaften sind in Vorarlberg weniger verbreitet als in den großen Universitätsstädten östlich des Arlbergs. Umso mehr fällt daher diese "Luxus-WG" in Bregenz auf, die sich im ehemaligen Hotel Kaiser in der Kaiserstraße befindet.

Tochter machte aus Hotel eine WG

Angefangen hat es im Herbst 2017. Die Eigner waren auf der Suche nach einem neuen Pächter für das Hotel Kaiser in der Bregenzer Fußgängerzone. Ihre Tochter Stefanie lernte beim Studium die Vorteile einer Wohngemeinschaft kennen - und wollte dieses Konzept auch nach Vorarlberg bringen. Das Hotel bot sich dafür an: Acht vollmöblierte Zimmer, davon zwei größere Suiten. Gemeinsam nutzbar sind die ehemalige Betriebsküche im ersten und die Terrasse im zweiten Stock. Auch die alte Rezeption blieb erhalten.

Internationale Wohngemeinschaft

Im Vergleich zu anderen Wohngemeinschaften bietet das ehemalige Hotel wahren Luxus, schließlich verfügt natürlich jedes Zimmer über ein eigenes Badezimmer. Die Nachfrage sei hoch. Das Angebot spricht vor allem EU-Bürger um die 30 Jahre an, die in Vorarlberg arbeiten wollen. Doch auch Vorarlberger leben im früheren Hotel Kaiser, bestätigt die 29-Jährige im VOL.AT-Videointerview. Dazu gehört auch Brugger selbst. Das Internationale Wohngemeinschaft schätze die Vorteile einer solchen Wohngemeinschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Wohnen in Vorarlberg: Luxus-WG statt Hotel in Bregenz