Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohin in Bludenz am Wochenende

Fierobad Jazz
Fierobad Jazz ©Bludenz Stadtmarketing GmbH
Bludenz. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm wird in der Stadt Bludenz von Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. Mai 2019 geboten. Hier die Termine im Überblick:

Donnerstag, 23. Mai, 17.30 Uhr: Kulinarische Stadtführung unter dem Motto “Herzog Friedrich mit der leeren Tasche”, Altstadt Bludenz. Bei dieser Führung mit Stadtführer Markus Pastella werden die Fakten und Mythen um die mittelalterliche Stadt spürbar und mit außergewöhnlichen Genussmomenten kombiniert. Diesmal dabei sind: Herr MUK, Restaurant Eichamt, Gasthof Fuchs und die Brotbar am Postplatz. Kosten & Anmeldung: EUR 49,00 pro Person inkl. geführtem Stadtrundgang, 4-Gänge-Menü, Getränke passend zum Thema. Tickets online unter www.bludenz.travel oder telefonisch unter T +43  5552 63621-790. Begrenzte Teilnehmeranzahl, Tickets frühzeitig sichern. Merken Sie sich bereits jetzt den Herbsttermin am 19. September 2019 unter dem Motto „Die Geschichte von Salz, Stoff und Schokolade“ vor. www.bludenz.travel

Donnerstag, 23. Mai, 19.30 Uhr: Fierobad Jazz, Cafe-Restaurant Remise. Die Musikreihe „Fierobad-Jazz“ begeistert einmal am letzten Donnerstag im Monat ihre Zuhörer mit Livemusik vom Feinsten. Eintritt: freiwillige Spenden.

Samstag, 24. Mai, 18-24 Uhr: Stadtfest – Wir feiern eine baustellenfreie Stadt! Nach der umfassenden Altstadtsanierung der letzten Jahre wird die Eröffnung Innenstadt am 24. Mai 2019 gefeiert. Bereits am Nachmittag wird in der Sturnengasse ein buntes Familienprogramm für Klein und Groß geboten – mit einem Mit-Sing Konzert von Konrad Bönig und einem vielseitigen Mit-Mach-Programm mit Basteln, Kinderschminken und vielem mehr. Ab 18.00 Uhr wird die Bludenzer Altstadt zur Bühne: nach der feierlichen Eröffnung durch Bürgermeister Mandi Katzenmayer mit musikalischer Umrahmung der Stadtmusik, gibt es in der ganzen Stadt etwas zu entdecken und zu feiern. Live-Musik in den Gassen, eine Open-Air Ausstellung zum Thema Baustelle, kulinarische Köstlichkeiten der Bludenzer Wirte und die ein oder andere Überraschung warten auf alle Besucher. Ab 14.30 Uhr – buntes Kinder-programm. Ab 19 Uhr – Live-Musik in den Gassen: Jury & Mike, Redwine Killers, Barfuaß ida Söck Duo, Ess & Morre, Konrad Bönig. Infos: Bludenz Stadtmarketing, Infos: Bludenz Stadtmarketing, T +43 5552 63621-260, www.bludenz.at

Samstag, 24. Mai, ab 18 Uhr: Lange Nacht der Kirchen. Ein Projekt der christlichen Kirchen in Vorarlberg, Evangelische Kirche sowie Klosterkirche der Dominikanerinnen zum Hl. Petrus, Bludenz. PROGRAMM: 18.00-24.00 Uhr: Wurstessen, Evangelische Kirche zum Guten Hirten, Oberfeldweg 13. Im Gedenken an den Reformator Zwingli, der mit einem Wurstessen in der Fastenzeit die Reformation in Zürich vorantrieb, laden wir ein zu Wurst und Beilagen.1522 brachen Züricher Bürger mit einem Wurstessen bewusst die Fastenregeln. Zwingli schreibt dazu: Kurz und einfach gesagt: Willst du gerne fasten, dann tue es! Willst du dabei auf Fleisch verzichten, dann iss auch kein Fleisch! Lass mir aber dabei dem Christen die freie Wahl. 18.00-19.00 Uhr: Die frechen Kinder Zwinglis. 19.30-20.00 sowie 21.00-21.30 Uhr: Zwingli und die Reformation in Zürich. 19.00–20.00 Uhr: Klosterkirche der Dominikanerinnen zum Hl. Petrus: Beginn des Barmherzigkeitsabends: Heilige Messe mit Predigt. 20.00–21.30 Uhr, Lobpreis, Anbetung, Beichtgelegenheit, Fürbitte – musikalisch gestaltet von jungen Erwachsenen. 21.30–22.00 Uhr, Abschluss mit Getränken und Brötchen. www.langenachtderkirchen.at

Sonntag, 26. Mai, 14.30 Uhr: Hospiz Vorarlberg lädt zum Trauercafé. Betreutes Wohnen Bludenz, Spitalgasse 10 a: Trauercafe Trauer – Zeit – Raum. Hospiz Vorarlberg bietet Trauercafé im Betreuten Wohnen, Spitalgasse 10a, in Bludenz an. Die Trauer um einen nahestehenden Menschen bedeutet für die Zurückbleibenden oft nicht nur eine schwere, sondern manchmal auch sehr einsame Zeit Trauernde sollen und dürfen sich jedoch die Zeit nehmen, ihre Trauer zu leben. Dabei kann der Austausch mit anderen Betroffenen hilfreich sein. Einmal monatlich werden deshalb in mehreren Gemeinden Trauercafés angeboten. Es ist ein offenes und unverbindliches Angebot für trauernde Menschen, unabhängig davon, wie lange der Verlust zurückliegt und unabhängig von Alter, Konfession oder Nationalität. Bei einem gemeinsamen Frühstück bzw. Nachmittagskaffee können sich in geschützter Atmosphäre Menschen treffen, denen das Gefühl der Trauer vertraut ist und mit anderen über ihren Schmerz und die Veränderungen in ihrem Leben sprechen. Dabei steht es jedem offen, sich aktiv am Gespräch zu beteiligen oder einfach nur da zu sein, zuzuhören und einen Kaffee zu trinken. Die Treffen werden von ehrenamtlich tätigen TrauerbegleiterInnen begleitet. Eine Anmeldung ist keine erforderlich. Weitere Termine: 24.02., 31.03., 28.04., 26.05., 30.06., 29.09., 27.10., 24.11. + 15.12.2019. Eine Initiative von Hospiz Vorarlberg in Kooperation mit Stadt Bludenz und der Pfarre Heilig Kreuz. Infos: Hospiz Vorarlberg, T +43 5552 200-1100, www.hospiz-vorarlberg.at

 

FR, 10. Mai bis SA, 22. Juni 2019

Galerie allerArt, Remise Bludenz: Ausstellung Kunstankäufe Land Vorarlberg 2018. Öffnungszeiten: MI bis SO, Feiertage von 15.00-18.00 Uhr. Das Land Vorarlberg fördert im Bereich Bildende Kunst durch gezielte Ankäufe von Werken Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler. Dazu wird ein Team beauftragt, das insgesamt für drei Jahre bestellt wird. Die Kunstankäufe 2018 werden in der Galerie allerArt ausgestellt und ein spezielles Vermittlungsprogramm zu den Ankäufen angeboten, das neben einem Diskurs zu den Ankäufen eine intensive Auseinandersetzung mit den einzelnen Werken der Künstlerinnen und Künstler ermöglicht. Die Trends, Prozesse, Themen, Techniken . . . der bildenden Künstlerinnen und Künstler aus Vorarlberg sollen nebeneinander präsentiert und der Versuch unternommen werden, das Konzept der Ankäuferin/des Ankäufers (Claudia Voit und Peter Niedermair) sichtbar zu machen. www.allerart-bludenz.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wohin in Bludenz am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen