AA

Wohin in Bludenz am Wochenende

Dr. Franz Josef Köb
Dr. Franz Josef Köb ©Stadt Bludenz
Bludenz. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm wird in der Stadt Bludenz von Freitag, 15. bis Sonntag, 17. März 2019 geboten. Hier die Termine im Überblick:

Freitag, 15. März, 14.30 Uhr: Generalversammlung des Krankenpflegevereines Bludenz mit Referat von Dr. Franz Josef Köb zum Thema „Ziemlich beste Jahre – wir brauchen ein neues Bild des Alters“, Sozialzentrum SeneCura Bludenz. Alle Mitglieder des Krankenpflege-vereins Bludenz sowie die interessierte Bevölkerung lädt Obmann Hans Mayr zur diesjährigen Generalversammlung ein. Verschiedene Berichte sowie ein Referat von Dr. Franz Josef Köb zum Thema „Ziemlich beste Jahre – wir brauchen ein neues Bild des Alters“ stehen dabei im Mittelpunkt. Eine über 90-jährige Tradition hat die jährliche Versammlung des Krankenpflegevereins Bludenz, an der neben zahlreichen Mitgliedern auch immer prominente Ehrengäste aus Stadt und Land teilnehmen. Als Referent konnte dieses Jahr Dr. Franz Josef Köb gewonnen werden. Köb wurde durch seine Fokussendungen von Radio Vorarlberg und durch seine Vortragstätigkeit weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Dr. Köb spricht zum Thema „Ziemlich beste Jahre – wir brauchen ein neues Bild des Alters“. Bei der Generalversammlung stehen allen Besuchern auch das Pflegepersonal, das MOHI-Team sowie die ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitglieder des Krankenpflegevereines Bludenz für persönliche Auskünfte und Anfragen zur Verfügung. Veranstalter/Infos: Krankenpflegeverein Bludenz, Obmann Hans Mayr, Tel 0660 5520765

Freitag, 8. März bis SA, 27. April 2019
Galerie allerArt, Remise Bludenz: Ausstellung von Birgit Bachmann. Öffnungszeiten: MI bis SO, Feiertage von 15.00-18.00 Uhr. Die 1966 in Innervillgraten geborene Künstlerin Birgit Bachmann lebt und arbeitet in Gmünd/Kärnten. In der Galerie allerArt wird Bachmann Arbeiten aus der Serie „zeit.fugen“ präsentieren. Die Serie besteht aus Zeichnungen mit Buntstiften, in denen sie detailgetreue Abbildungen phantasievoll komponiert, monumentalen begehbaren Zeichnungen wie „KABBA“ (einem gezeichneten Raum, der aus 160 Bleistiftzeichnungen besteht), sozialkritischen Rauminstallationen, die Bezug auf aktuelle politische Themen nehmen, Holzschnittarbeiten kombiniert mit Ölmalerei. In ihrem Werk versucht Birgit Bachmann einen Kosmos künstlerisch zu erschaffen, eine eigene Welt, die immer wieder aufs Neue überrascht. „Jedoch nicht im Sinne von Provokation … sondern im Sinne der Fortsetzung eines Gedanken … der wie ein Fluss, der mäandert und immer wieder gewaltige Akzente setzt.“ (Alexander Gerdanovits). www.allerart-bludenz.at

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wohin in Bludenz am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen