Wohin in Bludenz am Wochenende

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Remise
Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Remise ©Stadt Bludenz
Bludenz. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm wird in der Stadt Bludenz von Donnerstag, 15. bis Sonntag, 18. November 2018 geboten. Hier die Termine im Überblick:

Donnerstag, 15. Nov, 18-21 Uhr: Bludenzer Sternstunden. Wenn die Tage wieder kürzer werden und die Lichter in der Stadt leuchten, laden rund dreißig Bludenzer Betriebe zum stimmungsvollen Abendeinkauf. Im besonderen Ambiente der beleuchteten Altstadtgassen erwartet die BesucherInnen Livemusik und individuelle Bewirtung in den Geschäften. Infos: WIGE Bludenz, www.wigebludenz.at

Donnerstag, 15. Nov, 19.30 Uhr: Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Remise Bludenz. Die BTzM präsentieren zum 30-jährigen Jubiläum neun Weltpremieren in fünf Konzerten und insgesamt zehn Uraufführungen von österreichischen und internationalen Komponisten. Programm DO: Einführung mit Clara Iannotta, Wolfram Schurig, Malika Kishino und Pierre Morlet. 20.00 Uhr: Konzert #1 mit Werken von Quatuor Diotima, Georg Friedrich Haas, Wolfram Schurig, Misato Mochizuki, György Ligeti und Malika Kishino. Organisatorische Leitung: Wolfgang Maurer. Kartenreservierung: Andrea Bickel, T +43 664 5005536, info@allerart-bludenz.at.  Veranstalter/Infos: www.allerart-bludenz.at

Donnerstag, 8. Nov, 18.30 Uhr: Erzählcafé – Geschichte der Stadtmusik Bludenz, Eichamt Bludenz. Das Revolutionsjahr 1848 gilt als Gründungsjahr der Stadtmusik Bludenz. Eine Feldmusik, die vermutlich kirchliche Anlässe musikalisch begleitet hat, kann schon ab 1828 nachgewiesen werden. Vereinsmäßigen Charakter erhielt die Kapelle der Stadt schließlich 1884 mit der Gründung eines „Harmoniemusikvereins“. Im Erzählcafé werden persönliche Erinnerungen an die Stadtmusik Bludenz in den Mittelpunkt gerückt. Aktive und ehemalige Musikantinnen und Musikanten sind dazu ebenso eingeladen wie alle, die Erinnerungen an die Tätigkeit dieses Vereins in den vergangenen Jahrzehnten haben. Die Einleitung erfolgt durch Mag. Willi Burtscher anhand einiger historischer Bilder. Der Ort der Veranstaltung ist dafür passend, befand sich doch im heutigen Eichamt einst das Probelokal der Stadtmusik. Das Erzählcafé wird von Dr. Brigitte Truschnegg moderiert. Kontakt: Geschichtsverein Region Bludenz, Sturnengasse 17, geschichtsvereinbludenz@mail.com, www.bludenz.at/geschichtsverein

Donnerstag, 15. Nov, 19.30 Uhr: Fierobad-Jazz: Die erfolgreiche Musikreihe geht in die nächste Runde! Der 1. Stock des Café Dörflinger verwandelt sich in ein Jazzcafé. Genießen Sie das ein oder andere Feierabendgetränk und lauschen Sie feinster Jazzmusik von seinen swingigen Anfängen bis hin zu seinen funkigen Erben. Ziel dieser Initiative ist, Livemusik, im Speziellen Jazz in all seinen Facetten, dem Publikum näher zu bringen. Die Konzerte finden monatlich jeweils an einem Donnerstagabend statt und sind bei freiem Eintritt. Spenden sind natürlich erlaubt.

Freitag, 16. Nov, 17 Uhr: Buchpräsentation: Ein Erbe für alle. 103 Traditionen aus Österreich, Buchhandlung Tyrolia Bludenz. Die Autorinnen präsentieren ihr neues Werk zum Thema des immateriellen Kulturerbes in Österreich. Das ansprechend illustrierte Buch stellt den ganzen Reichtum von Österreichs kulturellem Erbe vor: Warum ist der Walzer ein Wiener? Was ist das Geheimnis des Blaudruckers? Wo wird das älteste Erntedankfest gefeiert? Wie züchtet man Lipizzaner? Wie erlernt man das Spiel mit Marionetten? Warum kann es ein Glück sein, Pech zu haben? Wie viele Masken braucht die Imster Fasnacht? Schließen die Altausseer Taubenschützen scharf? Welche Ernterechte verlost Galtür? In Österreich werden mit großer Selbstverständlichkeit Traditionen weitergegeben – von Hand zu Hand, von Herz zu Herz. Und sie behaupten auch heute noch eine unglaubliche Vielfalt und Lebendigkeit. Auch zahlreiche Bezüge zur Region Bludenz sind gegeben. Unter anderem werden der Montafoner Dialekt, das Scheibenschlagen, der Funkensonntag, die Flurnamen Vorarlbergs und die Erzähltradition des Montafons thematisiert. Kontakt: Geschichtsverein Region Bludenz, Sturnengasse 17, geschichtsvereinbludenz@mail.com, www.bludenz.at/geschichtsverein

Freitag, 16. Nov, 19.30 Uhr: Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Remise Bludenz. Die BTzM präsentieren zum 30-jährigen Jubiläum neun Weltpremieren in fünf Konzerten und insgesamt zehn Uraufführungen von österreichischen und internationalen Komponisten. Programm FR: Einführung mit Clara Iannotta, Alexander Moosbrugger, Catherine Lamb, Alessandro Perini und Richard Haynes. 20.00 Uhr: Konzert #2 mit Werken von Ensemble Proton Bern, Clara Iannotta, Alexander Moosbrugger, Alessandro Perini und Catherine Lamb. Organisatorische Leitung: Wolfgang Maurer. Kartenreservierung: Andrea Bickel, T +43 664 5005536, info@allerart-bludenz.at. Veranstalter/Infos: www.allerart-bludenz.at

Freitag, 16. Nov, 20 Uhr: Jahreshauptversammlung der Funkenzunft Braz, Zunfthaus Braz. Infos:  Funkenzunft Braz, Alois Vonbank, T +43 664 5452421, vonank.alois@aon.at, www.funkenzunft-braz.at

Samstag, 17. Nov, 8-12 Uhr: Stadt & Land Markt: Frische- und Wochenmarkt, Altstadt Bludenz.

Samstag, 17. Nov, 19.40 Uhr: Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Remise Bludenz. Die BTzM präsentieren zum 30-jährigen Jubiläum neun Weltpremieren in fünf Konzerten und insgesamt zehn Uraufführungen von österreichischen und internationalen Komponisten. Programm SA: Einführung mit Clara Iannotta und Okkyung Lee 20.00 Uhr: Konzert #3 mit Werken von Okkyung Lee. Organisatorische Leitung: Wolfgang Maurer. Kartenreservierung: Andrea Bickel, T +43 664 5005536, info@allerart-bludenz.at. Veranstalter/Infos: www.allerart-bludenz.at

Samstag, 17. Nov, 12 Uhr: „Friendship Cup“ Hallenfußballturnier, Wichner-Turnhalle. Modus: 4+1, max. 3 Wechselspieler. Teilnahme von 15-20 Jahren. Anmeldung bei Reza bis 27.10.20185: reza@villak.atwww.villak.at

Samstag, 17. Nov, 16 Uhr: Integrative Disco „Kumm Inna“, Villa K., Jellerstraße. www.villak.at

Samstag, 17. Nov, 19.30 Uhr: Audio Vision Gruppe Vorarlberg präsentiert: die besten Shows der Mitglieder. Pfarrheim Zemma.  Tauchen Sie ein in die Welt der Audio-Vision. Die AV Gruppe Vorarlberg setzt sich zusammen aus Autorinnen und Autoren, die aus ihren Fotos mehr machen wollen. Die gemeinsame Leidenschaft ist die multimediale Präsentation. Regelmäßige Treffen dienen dem Austausch, der Diskussion, der konstruktiven Kritik und der ständigen gemeinsamen Weiterentwicklung. Die Gruppe gestaltet, berichtet und erzählt mit Bildern, ergänzt durch Videosequenzen, verdichtet mit Texten und Sprache sowie Klängen, Geräuschen und Musik. Eintritt: freiwillige Spenden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wohin in Bludenz am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen