Wohin in Bludenz am Wochenende

Perlhuhn Morgenstern und Mondendinge
Perlhuhn Morgenstern und Mondendinge ©Stadt Bludenz
Bludenz. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm wird in der Stadt Bludenz von Freitag, 5.  bis Sonntag, 7. Oktober 2018 geboten. Hier die Termine im Überblick:

Freitag, 9 Uhr: Geführte Ganztagswanderung zum Hohen Fraßen, Treffpunkt Talstation Muttersberg Seilbahn. Die Wanderung auf den Hohen Fraßen führt auf einen Gipfel unter 2.000 m mit einem gewaltigen 360o Panoramarundblick. Wanderroute: Muttersberg – Tiefenseesattel – Hoher Fraßen (1.979 m) – Fraßenhütte – Muttersberg. Gehzeit hin und retour: ca. 4 Stunden. Teilnahmegebühr: EUR 10,00 pro Teilnehmer ohne Gästekarte. Teilnehmer: 4-15 Teilnehmer. Kostenlose Teilnahme für Gäste mit der Bludenz-Klostertal-Arlberg Card sowie der Brandnertal Card. Anmeldung bis zum Vortag um 17.00 Uhr bei BergAKTIV Brandnertal, T +43 664 88511271, www.bludenz.travel
Freitag, 5. Okt, 16 Uhr: kinder.welten: Morgenstern und Mondendinge, Remise Bludenz. Kroklokwafzi heißt: “Guten Appetit“ und ist morgensternisch. Wir kommen vom Morgenstern und sind mit einem Luftschiff hier gelandet. Mit an Bord sind: Das Mondschaf (haben wir vom Mond abgeholt) Ein Riese aus Tirol (ist unterwegs zugestiegen), zwei knackige Wurzeln mitsamt einem alten Eichhorn, diverses Federvieh (zwei schnatternde; Schlittschuh laufende Enten und ein wissbegieriges Perlhuhn), zwei Trichter (Bordbeleuchtung) und ein paar Fische (sie sind bei den Turbulenzen über dem Meer aufgesprungen). Was wir hier machen ist ein Rätsel. Aber eins steht fest: So etwas gibt es nur bei Morgenstern. Mit dem alt bewährten Mix aus Figurenspiel, Schauspiel, Schattenspiel und Musik entführen die beiden Spielerinnen ihr Publikum in die Welt der Gedichte von Christian Morgenstern. Für Kinder ab 4 Jahren. Regie: Christoph Bochdansky. Spiel: Saskia Vallazza und Sabine Hennig. Figurenbau: Saskia Vallazza.Kostüme: Sabine Hennig. Bühne und Technik: Saskia Vallazza und Sabine Hennig. Eintritt: Kinder € 7 | Erwachsene € 10, Ermäßigungen für Familienpass-Inhaber.

Freitag, 5. Okt, ab 13 Uhr: Kumm Inna Disco für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Villa K. www.villak.at

Freitag, 5. Okt, ab 18 Uhr: 8. Bludenzer OktoberFest, Fohren Center Bludenz. „o´zapft“ heißt es am zweiten trendig-trachtigen Wochenende: Top-Bands, Spielplatz, Bierinsel im Gastgarten, Bespaßungsbereiche, Gratis-Anreise mit Bus/Bahn. Spezielle VIP- Pakete für erwachsene Partygäste mit reserviertem Tisch, Eintritt, Maß Fohrenburger Bier, Hauptspeise, Lebkuchenherz & Schnäpsle für 6-8 Personen pro Tisch um je EUR 39,90.  Programm FR, 05.10.: Livemusik mit „Bayernrocker“. Programm SA, 06.10.: Livemusik mit „7 Promille. Infos/Kartenvorverkauf: Fohren Center,T +43 5552 65385-10, www.ozapft.at, www.fohren-center.at

Samstag, 6. Okt, 8-12 Uhr: Stadt & Land Markt: Frische- und Wochenmarkt, Altstadt Bludenz.

Samstag, 6. Okt, 9-14 Uhr: Zur Erholung geht man auf vertrauten Wegen durch Wald und Wiese gleich hinter der eigenen Haustüre, Treffpunkt: Kloster St. Peter, Bludenz. Die Naturführerin Monika Muther bietet in Kooperation mit dem Naturschutzverein Verwall-Klostertaler Bergwälder geführte Naturwanderungen an. Auf dem Streifzug wird die vertraute Landschaft in und um das Natura 2000 Gebiet “Klostertaler Bergwälder” oberhalb von Bludenz und Rungelin angeschaut und die Artenvielfalt der heimischen Tier- und Pflanzenwelt mit allen Sinnen kennengelernt. Treffpunkt: Kloster St. Peter, Bludenz
Zielpunkt: VAL BLU, Bludenz. Gehzeit: ca. 2 h mit einem Aufstieg von rund 300 Höhen-metern. Mitzubringen: knöchelhohe Schuhe mit Profilsohle, Sitzunterlage,
Sonne- und Regenschutz, Getränk und Jause, evtl. Fernglas. Anmeldung/Infos:
Naturführerin Monika Muther, Geografin und Naturpädagogin. Anmeldung bis 13.00 Uhr am Vortag monika.muther@aon.at. Begrenzte Teilnehmerzahl, Kosten: EUR 5,00.
Weitere Führungstermine auf Anfrage möglich.

Samstag, 6. Okt, ab 18 Uhr: ORF-Lange Nacht der Museen: 18.00 Uhr – feierliche Eröffnung mit Bürgermeister Mandi Katzenmayer im Stadtmuseum Bludenz. Ab 18.00 Uhr – Werner Hämmerle führt die Besucher durch die Schausammlung: Traditionelle Handwerkstechniken wie „schiffla“ und „klöppla“ werden den Besuchern vorgeführt. Ab 18.00 Uhr – Ausstellung „Zeitgeschichte in der Philatelie“ in der Remise Bludenz: Die Briefmarkenausstellung soll einen kleinen Einblick in eine Zeit geben, die sich nicht nur postalisch in zwei Währungsänderungen niederschlug – zuerst von Krone zu Schilling und dann von Schilling zu Reichsmark -, sondern die auch politisch zunächst als Deutsch-Österreich begann und schließlich als Ostmark endete. Galerie allerArt: Heindrun Sandbichler – Eine Arbeit zur allgemeinen Theorie der Dressur. Workshop für Kinder von 18.00-19.00 Uhr. Kuratorenführung ab 19.00 Uhr. 20.00 Uhr – Von Habsburg zu Hitler beim Bezirksgericht (bei Regen: Remise Bludenz): Die dramatischen Ereignisse von 1918 bis 1938, geprägt durch Revolten, Streiks, Bürgerkrieg und Diktaturen haben auch in Bludenz ihre nachhaltigen Spuren hinterlassen. Dr. Franz Valandro führt Sie an einem zentralen Ort des Geschehens auf eine spannende regionalgeschichtliche Zeitreise vom Doppeladler zum Hakenkreuz.

Samstag, 6. Okt, 20 Uhr: 8. Böhmisches Herbstfest der Stadtmusik Bludenz (bereits ausverkauft!). www.stadtmusik-bludenz.at

Samstag, 6. und So, 7. Okt.: Herbstmarkt in Bludenz. Marktfahrer verkaufen ihr breites Warensortiment. Verwöhnt werden die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Raclette, heißen Würsten, Kärntner Spezialitäten, Zuckerwatte etc. Marktzeiten: SA 8-18 Uhr, SO 10-17 Uhr.  www.bludenz.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wohin in Bludenz am Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen