WM-Bronze mit Luftgewehr

Österreichs Sportschützen-Mannschaft der Herren hat am zweiten Wettkampftag der Weltmeisterschaften in Zagreb die Bronze-Medaille geholt. Christian Planer, Thomas Farnik und Mario Knögler erreichten mit dem Luftgewehr 1.782 Punkte

Sie blieben damit nur einen Zähler hinter dem neuen Weltmeister China und der punktgleich mit dem Weltmeister zweitplatzierten Mannschaft aus Russland.

Christian Planer zur Teamleistung: „Bronze ist ein schöner Erfolg, aber wir sind für Gold gemacht. Die Medaille gibt uns jedenfalls das nötige Selbstvertrauen für die nächsten Bewerbe.“ Der Bronzemedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele in Athen schaffte im Einzel mit dem Luftgewehr als einziger Österreicher den Einzug in das Finale der besten Acht und erreichte den siebenten Endrang. „Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, aber es wäre mehr machbar gewesen“, so der Tiroler.

Bei den Damen lief es, ebenfalls mit dem Luftgewehr, nicht nach Wunsch. Im Einzel klassierte sich Monika Haselsberger als beste Österreicherin auf Rang 28, in der Mannschaftswertung kam das Team über Platz 22 nicht hinaus. Besonders großes Pech hatte Regina Time. Im ersten Durchgang ging beim Laden ein Schuss los, was einen Nuller bedeutete. Am Ende belegte sie den 107. Platz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • WM-Bronze mit Luftgewehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen