AA

Wälderin für Deutschland bei "Olympia"

Lochau - Vorarlberger Erfolge bei der Berufs-Weltmeisterschaft haben Tradition. Sandra Kohler aus dem Bregenzerwald sorgt für Novum bei der Berufs-WM.

Bei der “39. World Skills Berufsweltmeisterschaft“, wie die Lehrlings-Olympiade offiziell heißt, erhofft sich das fünfköpfige Team aus Vorarlberg wieder Medaillen. Das Ländle hat aber noch ein sechstes Eisen im Feuer: Sandra Kohler, waschechte Wälderin, wird in Shizouka/ Japan allerdings für Deutschland starten. Und ihre Chancen, ganz vorne zu landen, stehen nicht schlecht, wird sie doch von ihrem früheren Berufsschullehrer Wolfram Baldauf begleitet, der in Japan als Experte in der Jury tätig sein wird und der seinem Schützling einiges zutraut.

Schon einmal Gold

Vor zwei Jahren hat bekanntlich Stefan Köb in der Sparte Restaurantfachmann/ -frau die Goldmedaille errungen. „Sandra hat durchaus das Zeug dazu, in Stefans Fußstapfen zu treten“, ist Baldauf überzeugt und verweist auf mehrere Erfolge bei internationalen Wettbewerben in Österreich und in der Schweiz.

Wieso Deutschland?

Dass Sandra Kohler für Deutschland zur WM fliegt, irritiert ein wenig. „Mein Vater ist seit vielen Jahren bei den Liften in Balderschwang beschäftigt. Vor einigen Jahren ergab sich die Möglichkeit, direkt im Skigebiet ein Haus zu erwerben und einen Gastronomiebetrieb einzurichten. Geplant war ein kleines Caf-, geworden ist es der ,SchwabenhofÑ mit über 100 Sitzplätzen.“

Das war auch der maßgebliche Grund dafür, weshalb Tochter Sandra, die damals die HAK Bezau besuchte, auf Gastronomie-Ausbildung umsattelte, um im elterlichen Betrieb tätig sein zu können.

Ihre Lehre absolvierte sie als Doppelberuf Koch und Restaurantfachfrau im Deuringschlössle in Bregenz. Sie sammelt im Sommer im Hotel „L’Horizon“ auf der britischen Kanalinsel Jersey internationale Erfahrung und ist in der Wintersaison im elterlichen Betrieb tätig, wo sie auch ihren Wohnsitz hat, der es ihr überhaupt erst ermöglichte, für Deutschland anzutreten.

„Wir haben ja schon einige Erfahrung gesammelt“, schmunzelt Baldauf mit dem Verweis auf Stefan Köb, der ebenfalls ein umfangreiches Trainingsprogramm in der Landesberufsschule absolviert hatte, ehe er in Finnland erfolgreich war.

Mit im Training ist auch Melanie Suppan aus Feldkirch, die zwei Jahre jünger ist und „die wir gezielt für die 40. Lehrlings-Olympiade 2009 in Kanada aufbauen wollen und die schon jetzt wertvolle Erfahrungen sammeln kann“, so Baldauf.

ZUR PERSON – Sandra Kohler

Geburtsjahr: 1985
Sternzeichen: Fisch
Geschwister: zwei Brüder
Beruf: Köchin, Restaurantfachfrau
Hobbys: Skifahren, Schwimmen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Wälderin für Deutschland bei "Olympia"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen