Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wirbel um Canadi-Transfer: Nun spricht der Vorstand

Wirbel um Canadi-Transfer: Nun äußert sich der Vorstand in einer Aussendung.
Wirbel um Canadi-Transfer: Nun äußert sich der Vorstand in einer Aussendung. ©VN
Roman Mählich zeigte sich in einer Pressekonferenz am Donnerstag "menschlich enttäuscht" von den handelnden Personen. Nun äußert sich der Vorstand in einer Aussendung zu den Aussagen seines Cheftrainers.
Roman Mählich: "Habe von Marcel Canadis Transfer nichts gewusst"

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen WSG Tirol kritisierte Cheftrainer Roman Mählich den Transfer von Marcel Canadi:

"Es tut mir wirklich sehr leid, dass Marcel Canadi uns nach diesem Vorfall verlassen wird. Ich habe nichts von diesem Transfer gewusst. Bin menschlich von den handelnden Personen riesengroß enttäuscht. Ich bin aber nur ein Angestellter von Austria Lustenau. Sätze in den Mund gelegt zu bekommen, die ich nicht getätigt habe, ist ein Wahnsinn. Marcel wäre ein fixer Bestandteil der Mannschaft im Frühjahr gewesen. Auch bei Kevin Kunz ist so ein Nebengeräusch aufgetreten. So was habe ich als Trainer noch nie erlebt", so Roman Mählich.

Nun äußert sich der Vorstand zu den Aussagen des Cheftrainers:

"Der Vereinsvorstand des SC Austria Lustenau war schon seit längerer Zeit darüber informiert, dass Marcel Canadi einen Vereinswechsel anstrebt und dass ein Bundesligaklub in seiner Verpflichtung interessiert ist. In den Gesprächen zur Kaderplanung haben wir mit unserem Cheftrainer Roman Mählich die sportlichen Perspektiven der einzelnen Spieler besprochen.
Es war ausgemacht, dass der Verein nicht im Weg stehen wird, wenn es ein passendes Angebot für Marcel Canadi gibt."

Am Dienstagabend sei dann für den Verein sehr überraschend Bewegung in die Personalie gekommen, als die Information kam, dass Marcel Canadi nach Amstetten wechseln möchte.

"Wir haben des Angebot von Amstetten angenommen und unseren Trainer am Mittwochmorgen darüber informiert."

Nun plane der Ländle-Klub, die vom Trainer angesprochenen Irritationen "so schnell wie möglich" auszuräumen. Dann solle die volle Konzentration auf das eigentliche Thema der heutigen Pressekonferenz gerichtet werden - das Viertelfinalspiel gegen WSG Tirol.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Wirbel um Canadi-Transfer: Nun spricht der Vorstand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen