AA

"Wir können es nicht schlechter machen!"

©Reuters
Die erste Halbzeit im Finale der Katar-WM war für Frankreich zum Vergessen. In der Pause nahm sich Jungstar Mbappé seine Kollegen zur Brust.
Franzosen feiern - außer einer
Messi bester Spieler der WM

Sichtlich genervt vom Zwischenstand und dem schlechten Auftritt seiner Mannschaft ergriff Kylian Mbappé in der Kabine das Wort. "Das ist ein WM-Finale. Das ist das Spiel unseres Lebens!" Er fordert mehr Intensität auf dem Platz, ansonsten sei das Spiel gelaufen. "Wir machen etwas anderes. Sie haben zwei Tore geschossen, wir liegen zwei Tore zurück. Wir können aber zurückkommen!"

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte tat sich Frankreich schwer, zu nennenswerten Aktionen zu kommen. Erst in der 70. Minuten kommt Mbappé zum ersten halbwegs gefährlichen Abschluss.

Ob die verrückte Auferstehung, die Frankreich dann ab der 80. Minute durchmachte, an der Brandrede Mbappés lag, bleibt jedoch ein Geheimnis. Der 24-Jährige Torschützenkönig ging jedenfalls voran. Er trug sein Team mit zwei Treffern in die Verlängerung und rettete die Franzosen mit einem dritten ins Elfmeterschießen, in dem sie sich dann aber Messi und Argentinien geschlagen geben mussten.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • "Wir können es nicht schlechter machen!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen