AA

"Wir brauchen frisches Blut"

Anlässlich des Formel-1-Gipfeltreffens in Monaco hat FIA-Boss Max Mosley am Dienstag ein neues Team für die WM 2005 angekündigt. Mosley hat auch "Grünes Licht" für sein Erneuerungspaket erhalten.

„Wir könnten schon nächstes Jahr ein neues Team in der Formel 1 sehen”, erklärte Mosley nach dem Meeting mit den Teambossen und F1-Zampano Bernie Ecclestone. „Wir brauchen frisches Blut”, so der Brite. Derzeit bestreiten zehn Teams die Formel-1-WM, der letzte Neuzugang war 2002 Toyota. Ein möglicher Kandidat ist das Team „Arden”, der regierende Formel-3000-Champion hat bereits Interesse signalisiert.

Mosley hatte am Dienstag „Grünes Licht” für sein revolutionäres Erneuerungspaket erhalten, demnach würden auch neue Teams um einiges kostengünstiger in die „Königsklasse” einsteigen können. Bisher hatten Neueinsteiger rund 50 Millionen Dollar (41,5 Millionen Euro) als „Sicherheit” hinterlegen müssen.

Mosley ist auch der Meinung, dass die von den in der GPWC vereinten Automobil-Herstellern geplante eigene Rennserie seit Dienstag kein Thema mehr ist. Die in der Formel 1 tätigen Firmen DaimlerChrysler, BMW, Renault, Ford und Fiat hatten ja wiederholt mit einer Absplitterung im Jahr 2008 gedroht. „Ich glaube, dass die führenden Personen der GPWC mit den Ergebnissen unserer Sitzung sehr zufrieden sind”, erklärte Mosley. Vor allem die Ankündigung von Ecclestone, dass die Einnahmen neu verteilt werden, besänftigte die Atomobil-Hersteller.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • "Wir brauchen frisches Blut"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.