AA

Winzergemeinde feierte ihre Mattensportler

©Roland Paulitsch
Vor einem ausverkauften Winzersaal mit viel Prominenz wurden die Mattensportler vom Jubilar KSK Klaus für ihre Topleistungen geehrt und gewürdigt.
Ehrung für Meister KSK Klaus
Ehrung für KSK Klaus I

Die ganze Winzergemeinde Klaus war auf den Beinen um ihre Ringer-Helden in einem gebührenden Rahmen zu würdigen und ehren. Der Winzersaal platzte aus allen Nähten. „Wir hätten nochmals einen Winzersaal mit rund 600 Fans füllen können, alle wollten beim historischen Moment und Ehrung live dabei sein“, so Klaus Bürgermeister Werner Müller. „Ausverkauft“ – nichts ging mehr im Winzersaal, aufgrund des großen Besucherandrang wurde der Beginn um eine halbe Stunde verschoben. „Diese große Ehrung ist ein ganz schöner Augenblick für mich als Bürgermeister, aber der Moment in Wals als der KSK Klaus den Meistertitel fixieren konnte war der allerschönste in meiner bisherigen Ära als Gemeindeoberhaupt“, so Müller. Spätestens als zum Höhepunkt die Meister-Mannschaft vom KSK Klaus auf die Bühne vom Winzersaal von Moderator Thomas Österle gerufen wurde, stand der Winzersaal „Kopf“. Mit Standing ovations wurde jeder einzelne Klauser Mattensportler auf die Bühne begleitet. Eine große Schar von Prominenz aus Politik, Sport und Unterstützern gratulierte den Meistermachern und überbrachte Glückwünsche. So ließen es sich Landeshauptmann Markus Wallner, Sport-Landesrätin Bernadette Mennel, Landtagspräsident Harald Sonderegger, 2. Nationalratspräsident Karlheinz Kopf, die Bürgermeister von Klaus Werner Müller, Gemeindeoberhaupt von Sulz Karl Wutschitz, Ex-AK Präsident Josef Fink, Sebastian Manhart (Sportservice Geschäftsführer), Götzis Altbürgermeister Werner Huber, ÖVP Klubobmann Roland Frühstück, Judoka Laurin Böhler, Vorarlberger Ringsportverband Präsident Reinhold Hartmann, Feldkirchs Stadträtin Barbara Schöbi Fink, KSK Klaus Ehrenmitglied Helmut Postai, KSK Klaus Obmann Norbert Rist, Klaus Vizebürgermeister Gert Wiesenegger, Unternehmer Karl Grabuschnigg, ASVÖ Vorarlberg Funktionär Max Nachbaur, Vereinsfunktionäre von Vorarlberger Ringerklubs, Sponsorenvertreter und die große KSK Fanschar nicht nehmen um mit dem Jubilar KSK Klaus zu feiern. Vor allem NR-Präsident Karlheinz Kopf zollte den Aktiven vom KSK Klaus großen Respekt und Anerkennung für die erbrachten Topleistungen der letzten Monate. „Bin als Vorarlberger ganz stolz.“ Markus Wallner übergab vom Land ein Ehrengeschenk an den Jubilar für die Nachwuchsarbeit. „Ein Riesenkompliment an den Klub und alle Sportler, ein Meilenstein für den Ringsport in Vorarlberg“, so Bernadette Mennel. „Für das Land Vorarlberg eine große Auszeichnung in einer Randsportart solche Triumphe zu feiern“, sagte Wallner. Gefeiert wurde bei der After Championship Party mit Harry Weber und Special Guest noch bis in die frühen Morgenstunden. Natürlich wurden im Smalltalk noch über viele frühere Höhepunkte diskutiert und analysiert. Übrigens: Die Ringerbundesliga umfasst in der nächsten Saison zwölf Teams, AC Hörbranz kehrt ins Oberhaus zurück, Vorarlberg ist damit wieder mit vier Vereinen vertreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Klaus
  • Winzergemeinde feierte ihre Mattensportler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen