Windräder in der Nähe

In unmittelbarer Nachbarschaft stehen zwei Windkraftparks - Chur und Wildpoldsried.

In Vorarlberg stehen Windräder lediglich zur Diskussion. Schaut man über die Landesgrenzen hinaus, muss man den Blick nicht in die Ferne schweifen lassen, um die ersten Windkraftanlagen zu erblicken. Sieben Windräder stehen im allgäuischen Wildpoldsried, ein Windrad steht im graubündener Haldenstein bei Chur. 2013 ging das erste Windrad in der Ostschweiz ans Netz. Seither produziert die Anlage 4,5 Gigawattstunden pro Jahr.

Die Initianten waren die Unternehmer Jürg Michel und Josias F. Gasser. Letzterer ist auch Haupteigentümer von „Drexel & Weiss – energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH” in Wolfurt.

„Die Energiefrage ist keine des Wollens, sondern des Könnens. Wir können, also wollen wir”, sagt Josias F. Gasser, warum er gemeinsam mit seinem Mitstreiter die Windenergie in die Ostschweiz brachte.

Bürgeranlagen im Allgäu

Wie ein etwaiger Windkraftpark am Höchberg zwischen Möggers und Eichenberg wird auch die Windkraft in Wildpoldsried (D) durch Bürger finanziert. Dort stehen mittlerweile sieben Windräder, zusätzliche vier Rotorblätter zieren das Panorama in der Nachbargemeinde. Die ersten Windräder gingen schon im Jahr 2000 in Betrieb. 200 Personen halten in der 2500-Einwohner-Gemeinde insgesamt 300 Beteiligungen. „Anhand dessen sieht man, dass sich unsere Bürger mit dem Thema des Klimaschutzes befassen”, freut sich Bürgermeister Arno Zengerle im Gespräch mit den VN. Mittlerweile stehen gemeinsam mit der Nachbargemeinde zehn weitere Anlagen in Planung. Wildpoldsried zählt mittlerweile zu den Modellregionen für Onshore-Anlagen. „Gerade erst haben wir den Zuschlag für ein 5-Millionen-Forschungsprojekt erhalten”, so Zengerle, der sich immer wieder für die Windräder aussprechen würde. Denn die Windkraft habe sehr zu einem positiven Image der Region beigetragen. Im Allgäu übrigens bläst der Wind durchschnittlich mit 6,5 m/Sec. Das ist etwas mehr als es am Hochberg der Fall ist, allerdings bekommt man im Gegensatz zu Deutschland (8 Cent) in Österreich mit 9,27 Cent/kWh einen höheren Einspeisetarif.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klima
  • Windräder in der Nähe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.