Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Willkommensgruß für Flüchtlinge

Die Überraschung war gelungen - Willkommensgruß für die Flüchtlinge in Götzis
Die Überraschung war gelungen - Willkommensgruß für die Flüchtlinge in Götzis ©Veronika Hotz
Götzis (ver) Seit Anfang August sind in der Götzner Tennishalle im Mösle 95 Asylwerber untergebracht.
Götzner heißen Flüchtlinge willkommen

“Die Flüchtlinge kommen aus Syrien, Somalia, Afghanistan und Irak und haben sich in den wenigen Tagen, die sie in Götzis sind schon recht gut eingelebt”, berichtet Andrea Fink – eine Mitarbeiterin des Schweizer Privatunternehmens ORS. Die Freude war den Männern ins Gesicht geschrieben, als eine Abordnung des Hauses der Generationen die Asylwerber mit insgesamt 14 frisch gebackenen Zöpfen überraschten.

Ältere Bewohner erinnern sich an Zweiten Weltkrieg

“Wir sehen diese Aktion als Zeichen der Gastfreundschaft. Die Idee entstand in einer abendlichen Gesprächsrunde, als wir das Thema Krieg, Flüchtlinge, Asylwerber in unserer Heimatgemeinde in den Mittelpunkt stellten. Die älteren Bewohner erinnern sich noch gut an die Zeit des Zweiten Weltkrieges und die Zeit danach”, erzählt Projektleiterin Simone Fleisch. Jede Wohngruppe des Hauses der Generationen war an der spontanen Backaktion beteiligt. Neben Landesrat Erich Schwärzler stattete auch Sonja Troger (Flüchtlingskoordinatorin des Landes Vorarlberg)  den Asylwerbern in Götzis einen Besuch ab und verkosteten gemeinsam die regionale Spezialität.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Willkommensgruß für Flüchtlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen