Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wildcats zurück auf dem Eis

Das Team der Wildcats für die kommende Saison
Das Team der Wildcats für die kommende Saison ©Michael Mäser
Die Eishockeydamen aus Lustenau haben wieder große Ziele.

Lustenau Auch für die Damen des EHC Lustenau hat die Eiszeit wieder begonnen und die Wildcats bereiten sich seit Mitte August auf ihre zweite Saison in der zweiten österreichischen Bundesliga vor. Das Finale ist das große Ziel der Ländle Hockeyladies. 

Drei Neuzugänge bei den Wildcats

Bereits im vergangenen Jahr konnten sich die Wildcats in ihrem ersten Jahr in der zweiten österreichischen Damen-Eishockey-Bundesliga die Bronze Medaille sichern und so sind die Ziele auch für die kommende Saison wieder groß in Lustenau. Dazu bereitet sich das Team von Trainer Mario Hois schon seit Mitte August intensiv auf die neue Saison vor und freut sich auf den Saisonstart am 21. Oktober in der Rheinhalle gegen die Sabres aus Wien. Zwar mussten die Lustenauer Hockeydamen mit Karin Dietrich, Mara Marzouk und Angelika Dahl drei schmerzhafte Abgänge vermelden, diese sollen aber durch eine verstärkte Kooperation mit den VEU Damen und drei Neuzugänge aus Hohenems kompensiert werden. So werden Celyn Minoiu, Livia Gehrer und Lea Gehrer die Reihen der Lustenauerinnen verstärken und Wildcats Kapitän Birgit Dietrich zeigt sich erfreut: „Mit den drei Neuzugängen aus Hohenems haben wir sicher gute Verstärkung bekommen“, so Dietrich. 

Motivierte Nachfolgerin im Tor

Schmerzhaft bei den Wildcats der Abgang der langjährigen Torfrau Karin Dietrich, die es nach Wil in die Schweiz gezogen hat. Mit Sabrina Anderle steht aber eine motivierte Nachfolgerin bereits bereit: „Sabrina hat letzte Saison schon bewiesen, dass sie die Torgene doch ein bisschen von ihrem Vater geerbt hat“, so Kapitän Dietrich zur neuen Torfrau der Wildcats. Anderle bereitet sich dazu auch ehrgeizig auf ihre neue Aufgabe vor und war im Sommer im Torhüter Trainingslager in Villach um noch besser zu werden. 

Finale ist das große Ziel

In der DEBL 2 werden die Lustenauer Damen auf die selben Gegner treffen wie in der vergangenen Saison. Neben den Red Angels Innsbruck sind dies die Sabres aus Wien, eine Spg Linz/Salzburg und die Dragons Klagenfurt. „Ziel ist es dieses Jahr ganz klar im Finale um Platz 1 zu spielen. Die Stimmung ist gut, alle sind motiviert – ich denke das ist sicher machbar“, blickt Birgit Dietrich positiv in die neue Saison. Dazu konnte auch das Trainerteam mit Johanna Frankenberger erweitert werden – sie soll den Wildcats vor allem im Bereich Eislaufen und Technik noch das ein oder andere beibringen. MIMA

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Wildcats zurück auf dem Eis
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen