Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wildcats Erfolg gegen den Favoriten

Erfolg für die Wildcats Lustenau
Erfolg für die Wildcats Lustenau ©Michael Mäser - Wildcats
Mit einer tollen Teamleistung feiern die Vorarlberger Hockeydamen am Wochenende einen knappen Heimerfolg gegen die Klagenfurter Dragons.

Lustenau Für die Damen der Wildcats Lustenau geht es in ihrer ersten Saison in der zweiten österreichischen Eishockey-Bundesliga in die finale Phase. Zum letzten Heimspiel im Grunddurchgang empfingen die Wildcats am Sonntag die Damen der Klagenfurt Dragons.

Sieg in der Overtime

Die Lustenauer Hockeyladies zeigten sich nach der vierwöchigen Spielpause gegen die Klagenfurter von der ersten Minute an voll motiviert. Die Spieluhr in der Rheinhalle Lustenau zeigte dabei gerade mal 37 Sekunden und die Wildcats hatten bereits erstmals Grund zum Jubeln. Natalie Hämmerle bringt ihr Team mit 1:0 in Führung. In weiterer Folge gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch während Wildcats Torfrau Karin Dietrich im ersten Drittel keinen Gegentreffer zuließ, brachte Lena Fontain den Puck in der 12. Minute erneut im Kärntner Tor unter und stellte zur 2:0 Pausenführung der Vorarlberger Damen. Im Mitteldrittel versäumten die Gastgeberinnen dann mit weiteren tollen Möglichkeiten die Führung auszubauen und so traf Habich in der 31. Minute zum 1:2 Anschluss für die Dragons. Die Gäste dann im Schlussabschnitt mit einem deutlichen Chancenplus und in der 46. Minute nutzt Sauerbier ein Powerplay und trifft zum 2:2 Ausgleich für Klagenfurt. Beide Torfrauen ließen dann aber nichts mehr zu und so ging es in die Verlängerung. Hier hatten dann die Wildcats das bessere Ende für sich und nach toller Vorarbeit von Elena Schwendinger und Sara Hois schloss Lena Fontain in der 63. Minute einen tollen Angriff zum 3:2 Sieg ab.

Spiel um Bronze

In der Tabelle können die Lustenauer Hockeyladies mit dem Sieg gegen Klagenfurt den dritten Rang von den Sabres zurück erobern. Dazu konnten die Wildcats einen wichtigen Schritt in Richtung Play-off machen und werden so wie es derzeit aussieht in ihrer ersten Saison in der Bundesliga bereits um Rang drei und vier Spielen. Im letzten Spiel des Grunddurchganges geht es für Dietrich und Co. aber zuerst nochmals auf Reisen – am 17. Februar gastieren die Wildcats bei Tabellenschlusslicht Salzburg/Linz. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Wildcats Erfolg gegen den Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen