AA

ÖTV-Davis-Cup-Team bei Weltgruppen-Rückkehr gegen Chile

Thiem und Co. müssen gegen Chile spielen
Thiem und Co. müssen gegen Chile spielen ©APA
Österreichs Davis-Cup-Team trifft bei der Rückkehr in die Weltgruppe 2019 zu Hause auf Chile. Spieltermin der neu geschaffenen Qualifikationsrunde ist am 1. und 2. Februar 2019.

Österreich hat alle drei bisherigen Begegnungen mit Chile verloren, zuletzt im Weltgruppen-Play-off 2009 in Rancagua mit 2:3. Daher haben Dominic Thiem und Co. auch wie zuletzt in Graz beim 3:1-Erfolg über Australien Heimrecht. Der Sieger der Partie qualifiziert sich für das erstmals ausgetragene Final-Turnier mit 18 Nationen vom 18. bis 24. November.

Dort geht es zunächst in sechs Dreier-Gruppen los, die sechs Gruppensieger plus die zwei besten Gruppen-Zweiten qualifizieren sich für das Viertelfinale. Danach folgen das Halbfinale und das Endspiel. Gespielt wird in beiden Phasen nur noch auf zwei Gewinnsätze. In der Qualifikationsrunde werden vier Einzel und ein Doppel, beim Finale zwei Einzel und Doppel ausgetragen.

Wildcards für Großbritannien und Argentinien

Die Wildcards für das Davis-Cup-Finalturnier im November 2019 gehen indes an Großbritannien und Argentinien. Das verlautbarte der Internationale Tennisverband (ITF) am Mittwoch kurz vor der Auslosung der Paarungen für die Qualifikation. Diese Runde ersparen sich nun Argentinier und Briten, womit Australien und die Schweiz in den Kreis der Gesetzten rückten.

Argentinien ist Davis-Cup-Sieger 2016, die Briten 2015. Sie sind nun wie die heurigen Finalisten Frankreich und Kroatien sowie die Halbfinalisten Spanien und USA für das 18er-Turnier gesetzt. Die Wildcards wurden von einem aus ITF-Präsident David Haggerty, dessen “Vize” Rene Stammbach, Fußball-Star und “Davis-Cup-Reformer” Gerard Pique sowie Galo Blanco – spanischer Ex-Spieler und zeitweise Touring-Coach von Dominic Thiem – vergeben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • ÖTV-Davis-Cup-Team bei Weltgruppen-Rückkehr gegen Chile
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen