Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Tierschutzverein rettet Schaf Daisy von der Straße

Das Schaf Daisy wurde vom Wiener Tierschutzverein aufgenommen.
Das Schaf Daisy wurde vom Wiener Tierschutzverein aufgenommen. ©pixabay.com (Themenbild)
Am frühen Samstag morgen, irre ein Schaf in Oeyenhausen (Niederösterreich) herum. Als die Beamten alarmiert wurden, sicherten sie das Schaf und nach einigen Versuchen, konnte "Daisy" dem Wiener Tierschutzverein übergeben werden.

Am Samstag früh irrte das Schaf “Daisy” in Oeynhausen (Niederösterreich, gehört zur Stadtgemeinde Traiskirchen im Bezirk Baden) verloren umher. Das Tier wurde im Gewerbegebiet entdeckt. Beamten der Polizeiinspektion Traiskirchen rückten aus und sichteten das Tier auf einer Straße, könnten das verschreckte Schaf jedoch nicht sofort einfangen. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter einer dort ansässigen Firma gelang es den Einsatzkräften jedoch, das Tier zu sichern.

Daisy erholt sich vom Stress im Tierschutzhaus des WTV

Es wurde der Wiener Tierschutzverein kontaktiert, der sich umgehend bereit erklärte, zu helfen. Zwei Mitarbeiter holten das Schaf ab und brachten es ins Tierschutzhaus des WTV nach Vösendorf. “Daisy” ist dort nun sicher untergebracht. Es hat zum Glück keine Schäden davon getragen. Bislang konnte kein Besitzer ausfindig gemacht werden, diesbezügliche Hinweise können telefonisch an den WTV unter 01 699 24 50 gerichtet werden.

Vor dem WTV wurde ein anderes Tierheim verständigt, dass sich jedoch nicht dazu bereit erklärte, das Tier aufzunehmen. Dazu WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic: “Es kann nicht Aufgabe der Einsatzkräfte sein, oftmals stundenlang herumzutelefonieren, bis Hilfe organisiert wird. Wenn Tierheime sogar Polizei und Feuerwehr im Stich lassen, dann wird die Bereitschaft, tunlichst allen Tieren in Not zu helfen, also auch sogenannten Nutztieren oder Wildtieren, sinken. Und das können TierschützerInnen doch nicht hinnehmen”.

Wiener Tierschutzverein sorgt sich um größtes Tierschutzhaus Europas

Und Petrovic ergänzt: “Das Tierschutzhaus des WTV in Vösendorf ist das größte Tierheim Europas. Natürlich können wir Dinge, die kleine Tierheime nicht können. Allerdings meinen wir, dass bei Gefahr im Verzug alle sofort helfen sollten. Zumindest, bis man den endgültigen Verbleib des Tieres vereinbart hat. Auch ein kleines Tierheim kann vorübergehend ein Schaf unterbringen, wenn es gutmütig ist. Immer die Notrufe an den WTV weiterzuleiten, der ein privater, gemeinnütziger Verein ist und nicht – wie die anderen Tierheime Niederösterreichs finanzielle Unterstützung des Landes erhält – ist kein Dauerzustand.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Wiener Tierschutzverein rettet Schaf Daisy von der Straße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen