AA

Wien: Flughafen-Sicherheitspersonal kündigt Betriebsversammlung an

Am Flughafen Wien hat das Sicherheitspersonal eine Betriebsversammlung angekündigt.
Am Flughafen Wien hat das Sicherheitspersonal eine Betriebsversammlung angekündigt. ©APA/HERBERT NEUBAUER (Symbolbild)
Das Sicherheitspersonal am Flughafen Wien hat für kommenden Dienstag eine Betriebsversammlung angekündigt. Die Passagierabfertigung dürfte demnach ins Stocken geraten.

Der Betriebsrat und die Gewerkschaft verleihen mit der Ankündigung einer Betriebsversammlung der Forderung für eine Lohnerhöhung für das Sicherheitspersonals mehr Nachdruck. Die Versammlung soll am kommenden Dienstag ab 9 Uhr stattfinden.

Betriebsrat rechnet mit hoher Beteiligung bei Betriebsversammlung

Die Flughafen-Tochter Vienna International Airport Security Services (VIAS) beschäftigt derzeit 950 Personen. Burianek geht davon aus, dass zwischen 600 und 800 der Beschäftigten an der Betriebsversammlung teilnehmen werden. Grund für den Schritt ist laut Gewerkschaft vida der "Hungerlohn", den das Sicherheitspersonal erhalte. Der Einstiegsstundenlohn betrage demnach aktuell 9,94 Euro brutto, bei einer 40-Stunden-Woche ergebe sich somit ein monatlicher Bruttolohn von 1.722 Euro. Bis zum 16. Dienstjahr steige der Lohn auf 11,40 Euro brutto pro Stunde.

Sicherheitspersonal am Flughafen Wien fordert höheren Lohn

"Wir fordern eine Angleichung des Lohnniveaus an jenes auf deutschen Flughäfen", erklärte vida-Gewerkschafter Daniel Liebhart gegenüber dem "Kurier". "Im Nachbarland werden die Löhne für Flughafen-Kontrollorgane bis April 2023 auf einen Stundenlohn von 20,60 Euro brutto harmonisiert. Das entspricht einer Verdoppelung des österreichischen Stundenlohns."

Am vergangen Montag habe es ein Gespräch mit der Wirtschaftskammer (WKÖ) gegeben, diese wolle laut vida derzeit aber noch nicht in Kollektivvertragsverhandlungen eintreten.

Flughafen Wien von Betriebsversammlung überrascht

Der Flughafen Wien zeigte sich gegenüber dem "Kurier" überrascht über den Vorstoß des Betriebsrats und der Gewerkschaft. "Das hier von der Gewerkschaft zelebrierte Säbelrasseln auf dem Rücken der Passagiere ist aus Sicht des Flughafens völlig unnötig", sagte Flughafen-Sprecher Peter Kleemann. Das aktuelle Entlohnungssystem sei gemeinsam mit Gewerkschaft und Betriebsrat beschlossen worden, die vida habe das Ergebnis im Sommer 2022 noch ausdrücklich begrüßt.

Der Stundenlohn liege inklusive Zulagen und einer monatlichen Prämie aktuell bei durchschnittlich 13,45 Euro brutto, so Kleemann. Dazu käme eine jährliche Erfolgsbeteiligung in Höhe von rund 500 Euro. Ab Jänner 2023 trete außerdem eine bereits beschlossene KV-Erhöhung von 5,6 Prozent in Kraft. Eine weitere Lohnerhöhung sei für Mai 2023 vorgesehen, die Verhandlungen dafür hätten noch gar nicht begonnen, so der Flughafen-Sprecher.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Wien: Flughafen-Sicherheitspersonal kündigt Betriebsversammlung an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen