Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Ausgeraubter Bursch wird selbst zum Räuber

Die Polizei konnte den 17-Jährigen festnehmen, vom zweiten Räuber fehlt jede Spur.
Die Polizei konnte den 17-Jährigen festnehmen, vom zweiten Räuber fehlt jede Spur. ©APA
In der Wiener U2 kam es gestern zu einem Raub, bei dem ein 17-Jähriger verletzt wurde. Keine drei Stunden später wurde der 17-Jährige jedoch selbst zum mutmaßlichen Räuber.

Ein unbekannter Täter schlug Mittwochmittag in einem U-Bahnwaggon der U2 einem 17-Jährigen ins Gesicht, raubte 30,- Euro sowie sein Handy und flüchtete, als der Zug in der Station Stadion angehalten hatte. Eine Sofortfahndung durch Polizisten verlief negativ. Der 17-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht.

17-Jähriger droht in U2 mit Waffe

Gut zwei Stunden später kam es im 22. Wiener Gemeindebezirk in der U-Bahnstation Aspern Nord wieder zu einem Vorfall mit dem 17-Jährigen. Dieses Mal forderte jedoch der 17-Jährige Geld von den Mitreisenden. Dabei drohte er, dass er eine Waffe bei sich habe. Ein Zeuge verständigte die Polizei und verfolgte den 17-Jährigen bei seinem Fluchtversuch. Der Österreicher wurde noch in der Station von der Polizei festgenommen.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wien: Ausgeraubter Bursch wird selbst zum Räuber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen