AA

Wiederbelebung des "Bädles"

Das Bädle neben des Tennisplätzen
Das Bädle neben des Tennisplätzen ©hpschuler
 Der Beginn des Badebetriebes im Levner Bädle ist unbekannt. Erstmals finden wir Quellen im 17. Jahrhundert, als Paul Furtenbach das Anwesen kaufte. Es gab eine bestehende Badehütte samt Schwefelbrunnen, die weiter betrieben wurde. Erst im 18.
Levner Bädle wird wiederbelebt

Jahrhundert wurde ein Gebäude im Stil eines regionalen Landsitzes durch die Familie Furtenbach gebaut.

Das Bad wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verkauft ging später in den Besitz der ÖBB über. Schließlich erwarb die Familie Furtenbach erneut die Liegenschaft. Nach dem plötzlichen Tod des Besitzers verkam das Gebäude, wurde verkauft. Die neuen Besitzer haben große Pläne, was man an den umfangreichen Sanierungsarbeiten bereits sehen kann. Wohl dürften wieder – wie in den Sechzigerjahren – Wohnung in das Gebäude kommen. Es bleibt zu hoffen, dass das Levner Bädle wieder eine neue Blütezeit erlebt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Wiederbelebung des "Bädles"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen