Wieder über 15.000 Neuinfektionen, mehr als 3.200 im Spital

Exakt sind es 3.212 Personen, die stationär behandelt werden müssen.
Exakt sind es 3.212 Personen, die stationär behandelt werden müssen. ©Canva
Nachdem am Dienstag weniger als 10.000 Neuinfektionen vermeldet worden sind, dürfte klar sein, dass dieser Wert nur ein einmaliger "Ausreißer nach unten" war.
Kein Enddatum bei Lockdown für Ungeimpfte?

Am Mittwoch rapportierten Innen- und Gesundheitsministerium 15.365 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden, das ist der zweithöchste Wert seit Pandemiebeginn. Mehr als 3.200 an Covid-19 Erkrankte liegen mittlerweile im Spital.

Exakt sind es 3.212 Personen, die stationär behandelt werden müssen. Damit benötigen um 67 Betroffene mehr ein Bett und Pflege in einem Krankenhaus als am Vortag. 578 Schwerkranke Covid-Fälle werden auf Intensivstationen betreut. Innerhalb einer Woche ist ihre Zahl um 92 Patientinnen und Patienten gestiegen. Mehr Neuinfektionen als am heutigen Mittwoch hat vergangenen Freitag mit 15.809 innerhalb eines Tages gegeben. Über dem 24-Stunden-Wert von 15.000 lag man bisher erst vier Mal.

66 weitere Todesfälle sind in den vergangenen 24 Stunden hinzugekommen. Allein in den vergangenen sieben Tagen hat Corona 332 Menschen das Leben gekostet. Insgesamt hat die Pandemie inzwischen 12.180 Tote in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind seit Beginn der Pandemie 136,4 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

(APA)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Wieder über 15.000 Neuinfektionen, mehr als 3.200 im Spital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen