Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wieder keine Punkte: 1:6! Schlappe des EHC Lustenau

©vmh
Mit einer 1:6 Niederlage gegen den EC Kitzbühel treten die Lustenauer die Heimreise aus Tirol an.

Von Beginn an sind die Kitzbüheler die tonangebende Mannschaft und können sich somit die nächsten drei Punkte in der Tabelle anschreiben. Die nun abgeschlossenen Return-to-Play Serie beenden die Lustenauer mit nur enttäuschenden drei Punkten. Am kommenden Samstag beginnt die Regular-Season mit dem Heimspiel gegen den HDD Jesenice. Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr.

Wie schon in Lustenau beginnen die Tiroler sehr ambitioniert und können die ersten Minuten für sich entscheiden. Torhüter Lukas Reihs kann den EHC mit tollen Parraden vorerst von einem Rückstand bewahren. In der 12. Minute ist es jedoch dann soweit. Die Tiroler können in der Person von Mikael Johannson über den ersten Treffer an diesem Abend jubeln. Mit dieser Eintore-Führung geht es auch in die erste Drittelpause.

Schon nach zwei gespielten Minuten im zweiten Drittel klingelt es abermals im Lustenauer Gehäuse - Philipp Maurer erhöht auf 2:0. Weitere zwei Minuten später erstmals Torjubel beim EHC Lustenau. Verteidiger Brian Connelly kann erzielt in der 24. Minute den Anschlusstreffer. 50 Sekunden vor Drittelsende erhöht Kitzbühel auf 3:1 und somit ist die Serie mit Hin- und Rückspiel ausgeglichen. Das letzte Drittel muss entscheiden.

Wiederum haben die Tiroler den bessern Start und können in der 45. Minute auf 4:1 erhöhen. Kitzbühel dominiert das Spielgeschehen und ist dem fünften Treffer näher als Lustenau dem Anschlusstreffer. Die Gebrüder Linus und Pontus Wernserson erhöhen in der Schlussphase auf 6:1 für Kitzbühel. Somit können sich die Tiroler verdienterweise weitere drei Punkte in der Tabelle gutschreiben lassen.  

EC Kitzbühel : EHC Lustenau 6:1 (1:0 / 2:1 / 3:0)
Torschützen EC Kitzbühel: Mikael Johansson (12. Min.), Philipp Maurer (22. Min.), Linus Wernserson (40. Min. / 50. Min.), Patrick Bolterle (45. Min.), Pontus Wernserson (56. Min.)
Torschütze EHC Lustenau: Brian Connelly (24. Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Wieder keine Punkte: 1:6! Schlappe des EHC Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen