AA

Wie seht ihr uns? - Islamische Schüler treffen Pfadfinder

Wie seht ihr uns? Das war die Projektidee der Fußacher Pfadfinder mit den Schülern der islamischen Schule der Bildgasse Dornbirn. Die Pfadis gestallteten einen tollen Nachmittag mit Postenlauf, Vorstellung ihrer Gruppe und luden sich dazu die Gäste der islamischen Schule Dornbirn ein.

Die Projektidee kam von Helmut Schwarz, der 14 Jugendliche der Pfadfindergruppe Fußach für diesen Nachmittag begeistern konnte. Nach der Planung und der Vorbereitung ging eine Einladung an unsere islamischen Gäste. Mit gemischten Gefühlen gingen wir am Samstag, den 7. Juni, an die Vorbereitungen. Ob sie wohl kommen? Und sie kamen: 10 Jungs und 2 Mädchen wollten an diesem Projekt teilnehmen. Nach einer Begrüßung durch Gruppenleiter Helmut Stump stellten sich alle Teilnehmer einander vor. Danach wurden Buttons mit den Namen beschriftet. Es folgte eine Führung duchs Pfadiheim. Im Saal wurden die Gäste gefragt, ob sie Pfadfinder kennen oder jemals davon gehört haben. Teilweise gab es Teilnehmer die Pfadfinder kannten und sie als offen ansahen. Im Sinne der weltweiten Verbundenheit wurde ein Jamboreefilm vorgeführt. Danach wurden aufgekommene Fragen beantwortet. Eine Kanufahrt eröffnete den Postenlauf mit gemischten Gruppen. Erste Hilfe und Morsen als internationale Anwendungsmöglichkeiten wurden vermittelt. Zurück beim Heim stand ein gemeinsamer Brückenbau mit Rundholz und Seilen auf dem Programm. Ein gemeinsames Lagerfeuer mit der wichtigen Frage: “Wie seht ihr uns jetzt?” beendete die Outdooraktivitäten. Anschließend wurde im Heim ein gemeinsames Abendessen serviert, welches vorher abgesprochen war. Eine herzliche Verabschiedung und eine Einladung für kommenden Samstag, auf welche wir schon sehr gespannt sind, beendete diesen faszinierenden Samstagnachmittag.
Pfadfindergruppe Fußach

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußach
  • Wie seht ihr uns? - Islamische Schüler treffen Pfadfinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen