Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wie kann ich helfen?

©www.v.owr.at
Ein Kind droht zu ertrinken. Oft sind die Badegäste starr vor Schreck und wissen in solchen Situationen nicht was zu tun ist.

Aktuell bietet der Landesverband der Wasserrettung Vorarlberg für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren die Möglichkeit eines Rettungsschwimmkurses an.
Treffpunkt ist Montag, 22. Juni 2015 um 18.00 Uhr bei den Eingängen folgender Freibäder: Bezau, Bregenz, Bludenz, Feldkirch, Götzis, Hard und Hohenems – eine Anmeldung ist nicht notwendig. Kosten € 25,00. Die auf dem Rettungsschwimmkurs aufbauenden Weiterbildungsmöglichkeiten in der Wasserrettung sind vielfältig, vom Wildwasserretter über Taucher bis zum Schiffsführer, alles ist möglich. Komm vorbei und werde Lebensretter bei der Österreichischen Wasserrettung! Weitere Infos unter www.v.owr.at

Wasser zieht vor allem Kinder magisch an. Plätschern, plantschen: das macht Spaß. Und dabei vergessen die Kleinen oft alles. Auch Erwachsene haben ihre Augen nicht immer dort, wo sie sein sollten. Umso wichtiger ist es, Kinder frühzeitig mit den Gefahren des kühlen Nass vertraut zu machen. Ein Schwimmkurs hilft dabei und gibt Sicherheit im Umgang mit dem nassen Element.

Die beste Zeit für einen Schwimmkurs ist im Volksschulalter. Nach einem Kurs ist es wichtig, die Schwimmkenntnisse der Kinder zu festigen. Für Kinder besteht die Möglichkeit je nach Alter die Prüfung zum Früh-, Frei-, Fahrten- oder Allroundschwimmer abzulegen. Auskünfte zu den Schwimmscheinabnahmen erteilen die Ortsstellen der Wasserrettung.

Bei der von Sicheres Vorarlberg organisierten Schulveranstaltungsreihe „Baderatte” ist die Wasserrettung Vorarlberg ein wichtiger Projektpartner. Die SchülerInnen werden anhand von bereitgestellten Unterrichtsmaterialien im Vorfeld zu Unfallgefahren im und am Wasser sensibilisiert und lernen dabei die Baderegeln kennen. Sofern das Wetter mitspielt, findet die „Baderatte“ im Freibad einen attraktiven Abschluss des Themenschwerpunktes.

SICHERES VORARLBERG

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Wie kann ich helfen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen