Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wichtiger Heimsieg für Feldkirchs Handballer

©Verein
HC BW Feldkirchs Landesligaherren bezwingen vor heimischem Publikum die TG Biberach nach einem kampfbetonten Spiel mit 30:26.

Dabei starteten die Gäste sehr gut und konnten durch zwei schnelle Gegenstoßtore mit 2:0 in Führung gehen. Simon Dolovic konnte sich in Minute 7 als erster Feldkircher in die Torschützenliste eintragen. Die Abwehrreihen standen auf beiden Seiten sehr gut und es wurde hart aber fair um jeden Ball gekämpft. Nach 10 Minuten stand es 5:5. Die Gäste, welche aktuell auf dem 7. Tabellenplatz anzutreffen sind, kamen immer wieder durch den großgewachsenen Julian Betz aus dem Rückraum zum Torerfolg. Doch das Abwehrzentrum stellte sich im Laufe des Spiels immer besser ein und konnte durch einige Ballgewinne aus der ersten und zweiten Welle einfache Tore erzielen. Nach 15 Minuten erzielte Topshooter Lars Springhetti per 7-Meter die erste Führung für die Blau-Weißen an diesem Abend. Diese Führung konnte bis zur Halbzeit auf 2 Tore ausgebaut werden. Beim Spielstand von 15:14 ging es in Halbzeitpause.

Hintringer & Co. nahmen den positiven Schwung aus Hälfte 1 mit in die zweiten 30 Minuten und waren durch einen 6:0 Lauf in Minute 40 mit 21:16 in Front. Besonders Youngstar Kassian Matt glänzte in dieser Phase mit schönen Toren. Hinten stand die Abwehr bärenstark und wenn die TG-Akteure alleine vor der 6-Meter-Linie standen, war Keeper Tim Gangloff zur Stelle. Dass Gangloff an diesem Tag einer der Matchwinner war, zeigt ein kurzer Blick auf die Statistik: neben vielen Rückraumwürfen konnte der 20-Jährige Torhüter auch insgesamt 4 Strafwürfe parieren! Feldkirch hielt den Vorsprung bis zur 50. Minuten konstant auf 5 Tore. Biberach stellte die Abwehr auf eine offensive Deckungsvariante um, doch die Blau-Weißen ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und verwalteten den Vorsprung bis zum Schluss. Nach 60 Minuten bejubelten die Feldkircher einen verdienten 30:26 Erfolg und zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Auf die gute Abwehrarbeit und den schnellen Gegenstoßtoren möchte die BW-Mannschaft jetzt aufbauen. Nächste Woche steht ein wichtiges Auswärtsspiel gegen Tabellennachbar Lauterstein auf dem Programm. Können Appel & sein Team an die Leistung gegen Biberach anknüpfen, sollte den nächsten zwei Punkten nichts mehr im Wege stehen.

 

17. Runde Landesliga Staffel 3

HC Sparkasse BW Feldkirch – TG Biberach 30:26 (16:14) 

HC Sparkasse BW Feldkirch: Elias Knünz, Christoph Kornexl 3, Imran Xhem, Michael Deutschmann, Emir Galijasevic, Baris Kutluana 1, Tim Gangloff, Florian Hintringer, Thomas Erlacher 3, Kassian Matt 5, Simon Dolovic 4, Akos Balogh, Lars Springhetti 10 (5/5), Jakob Appelt

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Wichtiger Heimsieg für Feldkirchs Handballer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen