Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wichtiger Heimsieg für Feldkirchs Handballer

©Luggi Knobel
In einer sehr zerfahrenen Partie, in der das Spiel mit technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war, behielt die Mannschaft von Trainer Zoltan Balogh die Oberhand und besiegte die Mannschaft des TSV Bartenbach mit 30:27.

Somit können die Montfortstädter vorerst die Abstiegszone verlassen.

Die Bedeutung dieser Partie war allen Beteiligten von Beginn an bewusst. Die beiden Tabellennachbarn kämpfen um den Klassenerhalt und trennten vor der Partie nur einen Punkt. Vermutlich waren diese Umstände auch ausschlaggebend, dass die Partie mit ihren vielen Fehlern unter dem Landesliga-Niveau geführt wurde.

Bartenbach versuchte von Beginn an Feldkirchs Spielmacher Hintringer mit einer Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen. Doch Kutluana & Co. ließen sich nicht beirren und konnten in Minute 8 mit 5:1 in Führung gehen. Nach 10 gespielten Minuten schlichen sich die vielen angesprochenen Fehler ins BW-Spiel und angetrieben von vielen mitgereisten Fans erzielte Bartenbach in der 22. Minute den Ausgleichstreffer (10:10). Feldkirchs Schlussmann Kallai wurde in dieser Phase im stärker und konnte mehrere Bälle auf das BW-Tor abfangen. Mit einer Führung von 15:13 ging es zur Halbzeitansprache.

In Halbzeit zwei erwischten die Gäste den besseren Start. Nachdem Feldkirch durch einen Fehlpass und einen Fehlwurf zweimal in Folge den Ball verlor, konnte der TSV erstmals in Führung gehen (17:18). Viel zu oft wurden 100%ige Chancen nicht genutzt oder das Team verlor den Ball durch überhastete Aktionen. Feldkirchs Trainer Balogh reagierte und nahm die Auszeit. Balogh forderte von seinem Team, auf richtige Torchancen zu warten und das Spiel zu beruhigen. Die Worte fruchteten und nachdem Bartenbach in doppelter Unterzahl spielen musste, brachte Christoph Kornexl in der 43. Minute seine Mannschaft mit 4 Toren in Front (22:18). Dieses doppelte Überzahlspiel der Montfortstädter war bereits eine kleine Vorentscheidung. Die Abwehr stand gut und immer wieder zeigte Tormann Kallai sein Können. In der Schlussphase wurde es nochmal kurz hektisch, da die Gäste auf 2 Toren herankamen, doch die Feldkircher Mannschaft ließ sich diese 2 wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt nicht mehr nehmen. Am Ende jubelten die Blau-Weißen über einen 30:27 Erfolg über den direkten Tabellennachbarn.

Somit konnte man sich vorerst auf den 9. Tabellenplatz verbessern. Nächste Woche geht es für Obradovic & Co. zum Tabellenschlusslicht nach Friedrichshafen. Mit einer weiteren geschlossenen Mannschaftsleistung wollen sich die Feldkircher die nächsten zwei wichtigen Punkte erkämpfen.

 

  1. Runde Landesliga Staffel 3
    HC Sparkasse BW Feldkirch – TSV Bartenbach 
    Sporthalle Reichenfeld, Feldkirch  

 

HC Sparkasse BW Feldkirch: Franck Scolari, Julian Matt, Christoph Kornexl 5, Philipp Franz 1, Benjamin Marte, Baris Kutluana 4, Florian Hintringer 4, Thomas Erlacher 4, Istvan Kallai, Zoran Obradovic 2, Akos Balogh 2, Lars Springhetti 8 (4/4), Jakob Appelt, Manuel Brunner

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Wichtiger Heimsieg für Feldkirchs Handballer
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen