"Who is Who" der Wirtschaft war bei der Fein-Brennerei Thomas Prinz zu Gast

Führung durch die Feinbrennerei Thomas Prinz GmbH
Führung durch die Feinbrennerei Thomas Prinz GmbH ©GrECO-Folie
Die Liste der prominenten Gäste umfasste Manager von Hilti & Jehle, Julius Blum und GrECo - Auch LH Markus Wallner war mit von der Partie

Die Hörbranzer Fein-Brennerei Thomas Prinz lud gemeinsam mit der Firma GrECo Versicherungsmakler die Prominenz aus Wirtschaft und Politik in seine Räumlichkeiten nach Hörbranz ein. Die Liste der prominenten Gäste umfasste unter anderem Alexander Stroppa (Hilti & Jehle GmbH), Christophorus Schmid (Julius Blum GmbH) und Christoph Repolust (GrECo Vorstand). Unter den rund 50 Gästen war auch Landeshauptmann Markus Wallner zugegen, der einen Überblick über die Entwicklung der Vorarlberger Wirtschaft gab.

LH Markus Wallner im Gespräch mit Herwig Ganahl und Christoph Repolust von GrECo
LH Markus Wallner im Gespräch mit Herwig Ganahl und Christoph Repolust von GrECo ©GrECo-Folie

 

Hauptthema des Abends war aber eines der Top 10 Risiken im Jahr 2019 für Unternehmen: “Reputationsverlust in Unternehmen”. Der gute Ruf eines Unternehmens wird immer wichtiger, aber leider auch immer angreifbarer. Im Rahmen der Veranstaltung erfuhren die Teilnehmer von GrECo, wie sie ihre Unternehmensreputation nachhaltig sichern bzw. versichern und ihren guten Ruf bei den relevanten Stakeholder-Gruppen somit wahren können. Das Reputationsrisiko wurde dabei aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, von der Unternehmerseite über die Krisenberatung/Krisenbewältigung und den Risikotransfer bis hin zur Verantwortung der Medien.

Im Anschluss daran führte der Geschäftsführer der Thomas Prinz GmbH, Günther Hirschfeld,  durch die Räumlichkeiten der Fein-Brennerei und bot feine Schnäpse & Liköre zur Verköstigung an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • "Who is Who" der Wirtschaft war bei der Fein-Brennerei Thomas Prinz zu Gast
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen